Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

Siemens auf der Hannover Messe 2019

Hannover, 01. Apr to 05. Apr 2019

Pressekonferenz auf der Hannover Messe 2019

Veranstaltungsbilder

Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz im Rahmen der Hannover Messe 2019

Unter dem Motto "Digital Enterprise – Thinking industry further!" zeigt Siemens, wie Unternehmen jeder Größe mit branchenspezifischen Lösungen ihre Flexibilität und Produktivität erhöhen und neue Geschäftsmodelle entwickeln können. "Dazu sind Innovationspartnerschaften von Großunternehmen und Mittelständlern ebenso unerlässlich wie die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik", so Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries.

Siemens führt die Industrie auf die nächste Stufe der digitalen Transformation

"Durch die Integration von Zukunftstechnologien in unser Portfolio können Industrieunternehmen die rasant wachsende Datenmenge auf neue und weitaus umfassendere Weise nutzen. Mit dem Einsatz von Technologien wie Künstlicher Intelligenz, Edge Computing und Additive Manufacturing ebnen wir den Weg für die Zukunft der Industrie. Auch die Prozessleittechnik denken wir neu und stellen das innovative und webbasierte Prozessleitsystem Simatic PCS neo vor", erklärte Vorstandsmitglied Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz zur Hannover Messe am 1. April.

Siemens auf der Hannover Messe 2019

Klaus Helmrich, im Vorstand der Siemens AG und CEO Digital Industries, auf der Pressekonferenz der diesjährigen Hannover Messe. Dort zeigt Siemens zahlreiche Erweiterungen seines Digital-Enterprise-Angebots für die nächste Stufe der digitalen Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie. 

Siemens führt die Industrie auf die nächste Stufe der digitalen Transformation

"Durch die Integration von Zukunftstechnologien in unser Portfolio können Industrieunternehmen die rasant wachsende Datenmenge auf neue und weitaus umfassendere Weise nutzen. Mit dem Einsatz von Technologien wie Künstlicher Intelligenz, Edge Computing und Additive Manufacturing ebnen wir den Weg für die Zukunft der Industrie. Auch die Prozessleittechnik denken wir neu und stellen das innovative und webbasierte Prozessleitsystem Simatic PCS neo vor", erklärte Vorstandsmitglied Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz zur Hannover Messe am 1. April.

Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz im Rahmen der Hannover Messe 2019

Unter dem Motto "Digital Enterprise – Thinking industry further!" zeigt Siemens, wie Unternehmen jeder Größe mit branchenspezifischen Lösungen ihre Flexibilität und Produktivität erhöhen und neue Geschäftsmodelle entwickeln können. "Dazu sind Innovationspartnerschaften von Großunternehmen und Mittelständlern ebenso unerlässlich wie die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik", so Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries.

Siemens auf der Hannover Messe 2019

Klaus Helmrich, im Vorstand der Siemens AG und CEO Digital Industries, auf der Pressekonferenz der diesjährigen Hannover Messe. Dort zeigt Siemens zahlreiche Erweiterungen seines Digital-Enterprise-Angebots für die nächste Stufe der digitalen Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie. 

Standbesuch Merkel und Löfven

Hannover Messe 2019: Besuch von Bundeskanzlerin Merkel und des schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf dem Siemens-Stand

Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG) und Klaus Helmrich (Mitglied des Vorstands der Siemens AG) zeigen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf der Hannover Messe 2019 die Zukunft der Produktion.
Im Bild von links nach rechts: Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG), Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden und Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries.

Hannover Messe 2019: Besuch von Bundeskanzlerin Merkel und des schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf dem Siemens-Stand

Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG) und Klaus Helmrich (Mitglied des Vorstands der Siemens AG) zeigen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf der Hannover Messe 2019 die Zukunft der Produktion.
Im Bild von links nach rechts: Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG), Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden und Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries.

Hannover Messe 2019: Besuch von Bundeskanzlerin Merkel und des schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf dem Siemens-Stand

Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG) und Klaus Helmrich (Mitglied des Vorstands der Siemens AG) zeigen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf der Hannover Messe 2019 die Zukunft der Produktion.
Im Bild von links nach rechts: Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG), Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden und Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries.

Hannover Messe 2019: Besuch von Bundeskanzlerin Merkel und des schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf dem Siemens-Stand

Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG) und Klaus Helmrich (Mitglied des Vorstands der Siemens AG) zeigen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven auf der Hannover Messe 2019 die Zukunft der Produktion.
Im Bild von links nach rechts: Joe Kaeser (Vorstandsvorsitzender Siemens AG), Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden und Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries.

Informationen zu Siemens auf der Hannover Messe

Besuch Gerätewerk Erlangen

Siemens-Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 

Besuch im Gerätewerk Erlangen. Thomas Duerr, Business Development Manager Additive Manufacturing, Center of Competence, Digital Factory.

Siemens-Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 

Besuch im Gerätewerk Erlangen. Dr. Karsten Heuser, VP Additive Manufacturing, Center of Competence, Digital Factory.

Siemens-Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 

Besuch im Gerätewerk Erlangen.

Siemens-Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 

Besuch im Gerätewerk Erlangen.

Standbilder

Siemens zeigt intelligente Lösungen für die branchenspezifische Umsetzung von Industrie 4.0 

Unter dem Motto "Digital Enterprise – Thinking industry further!" stellt Siemens intelligente Lösungen für die branchenspezifische Umsetzung von Industrie 4.0 in den Mittelpunkt seines Auftrittes auf der Hannover Messe 2019. Hierfür zeigt Siemens in Halle 9 auf rund 4.000 Quadratmetern zahlreiche Erweiterungen seines Digital-Enterprise-Angebots für die digitale Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie.

Siemens zeigt intelligente Lösungen für die branchenspezifische Umsetzung von Industrie 4.0 

Unter dem Motto "Digital Enterprise – Thinking industry further!" stellt Siemens intelligente Lösungen für die branchenspezifische Umsetzung von Industrie 4.0 in den Mittelpunkt seines Auftrittes auf der Hannover Messe 2019. Hierfür zeigt Siemens in Halle 9 auf rund 4.000 Quadratmetern zahlreiche Erweiterungen seines Digital-Enterprise-Angebots für die digitale Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie.

Presseinformationen zu Produkten und Lösungen

Pressemitteilung02. Apr 2019

Siemens erweitert Konnektivität auf alle Hauptkomponenten eines Umspannwerkes

Pressemitteilung02. Apr 2019

Siemens und EDAG kooperieren in Projekten für die industrielle Anwendung der Additiven Fertigung

Pressemitteilung01. Apr 2019

Softwareupdate für Planungs- und Simulationstool

Pressemitteilung01. Apr 2019

Neue Comos Version 10.3 für mehr Zeiteinsparungen im Engineering

Pressemitteilung01. Apr 2019

Höchste Rechen- und Grafikleistung für Zukunftstechnologien

Pressemitteilung01. Apr 2019

Simit V10.1 – Mehr Offenheit für eine noch durchgängigere Simulation

Pressemitteilung01. Apr 2019

Einfache Maschinenintegration durch OPC UA-Schnittstelle

Pressemitteilung01. Apr 2019

Simatic PCS 7 Plant Automation Accelerator V 3.0 - für flexiblere und integrierte Anlagenplanung

Pressemitteilung01. Apr 2019

Webbasiertes Leitsystem setzt neue Maßstäbe in der Prozessindustrie

Pressemitteilung01. Apr 2019

XHQ Operations Intelligence Software V6.0 mit verbesserter Leistung und Benutzerfreundlichkeit

Pressemitteilung01. Apr 2019

Industrie-PC für kostenoptimierte Applikationen im industriellen Umfeld

Pressemitteilung29. März 2019

Siemens Schutzgeräte Siprotec 5 mit digitalem Zwilling virtuell testen

Pressemitteilung28. März 2019

Siemens erweitert Portfolio für SF6-freie Mittelspannungsschaltanlagen

Pressemitteilung28. März 2019

Neuer Simogear Reluktanzgetriebemotor – kompakt, robust und energieeffizient

Pressemitteilung28. März 2019

TIA Portal Engineering – goes Cloud!

Pressemitteilung26. März 2019

Siemens startet mit Industrieunternehmen eine Initiative zum schnellen Aufbau von Produktionsanlagen

Pressemitteilung25. März 2019

Optisches Lesegerät optimiert Produktionsprozesse und Lieferketten

Pressemitteilung21. März 2019

Siemens vereinfacht mit CloudConnect IIoT-Datentransfer zu cloudbasierten Lösungen

Pressemitteilung14. März 2019

Antriebssystem Sinamics S120 - mehr Bedienfreundlichkeit durch Firmware- und Hardware-Updates

Pressemitteilung28. Februar 2019

Sidrive IQ: Mehr Effizienz mit Konnektivitätsmodul Simotics Connect 400

Pressemitteilung18. Februar 2019

Vielseitig, systemdurchgängig, sicher – neues Servoantriebssystem für Schutzkleinspannungsbereich

Pressemitteilung18. Februar 2019

Neuer digitaler Service optimiert die Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Pressemitteilung18. Februar 2019

Neue Generation High-End Industrie PCs – Höchstleistung und Flexibilität im industriellen Umfeld

Pressemitteilung18. Februar 2019

Steigerung der Produktivität: Siemens erweitert NX-Software um KI und maschinelles Lernen

Pressemitteilung18. Februar 2019

Siemens und Festo integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem

Pressemitteilung18. Februar 2019

Siemens stellt neue Applikationen für maschinennahes Edgecomputing vor

Pressemitteilung14. Februar 2019

Energiemonitoringsoftware powermanager mit direkter Cloud-Anbindung

Pressemitteilung14. Februar 2019

Siemens präsentiert neue Art der Datenübertragung für Schienenverteiler

Pressemitteilung12. Februar 2019

Neue IoT-Datenplattform vereinfacht Einstieg in cloudbasiertes Energiemanagement

Weitere Informationen

Pressebilder

Siemens und EDAG kooperieren in Projekten für die industrielle Anwendung der Additiven Fertigung

Treffen von Dr. Martin Hillebrecht, Leiter Innovation bei EDAG Engineering Group, Rainer Wittich, CEO der EDAG Production Solutions mit Dr. Wolfgang Heuring CEO der Business Unit Motion Control bei Siemens und Dr. Karsten Heuser VP Additive Manufacturing bei Siemens (von links) am Siemens-EDAG Automotive Usecase "NextGenSpaceframe 2.0".

Siemens und EDAG kooperieren in Projekten für die industrielle Anwendung der Additiven Fertigung

Siemens intensiviert seine Kooperation mit der EDAG Gruppe als weltweit führendes unabhängiges Engineering-Unternehmen der Automobilindustrie, um industrielle Anwendungen von Additive Manufacturing (AM) weiter voranzutreiben und gleichzeitig die Engineering- und Produktionsprozesse effizienter zu gestalten.

Alle Hauptkomponenten eines Umspannwerkes sind nun konnektiv

Durch die Kombination des bereits etablierten digital vernetzten Transformators Sensformer mit Sensgear sind die wichtigsten Komponenten für die Stromübertragung eines Umspannwerks nun konnektiv. Alle Geräte werden mit Hilfe eines smarten und robusten "Internet of Things"-Gateways vernetzt. Es überträgt die gewünschten Informationen sicher in einen cloud-basierten Speicher und eine Plattform zur Visualisierung der Daten.

Simit V10.1 – Mehr Offenheit für eine noch durchgängigere Simulation 

Die Simulationssoftware Simit in der Version 10.1 unterstützt sowohl das im Markt etablierte Prozessleitsystem Simatic PCS 7 und auch das neue webbasierte Leitsystem Simatic PCS neo von Siemens. Die neuesten Funktionen der Automatisierungsperipherie Simatic ET200SP HA und die Simatic Compact Field Unit (CFU) lassen sich ebenfalls simulieren. Mit der Version Simit V10.1 stellt Siemens auch ein neues Lizenzkonzept vor, für eine kostenoptimierte Emulation der Simatic S7-300 Steuerung.

Webbasiertes Leitsystem setzt neue Maßstäbe in der Prozessindustrie

Bei der Prozessautomatisierung setzt Siemens neue Maßstäbe und stellt auf der Hannover Messe ein innovatives, webbasiertes Prozessleitsystem für alle Branchen vor. Simatic PCS neo ist eine vollkommen neu entwickelte System-Software, die den Unternehmen der Prozessindustrie einzigartige Möglichkeiten im Zeitalter der Digitalisierung erschließt.

Einfache Maschinenintegration durch OPC UA-Schnittstelle

Siemens hat entsprechend der Companion-Spezifikation eine OPC UA-Datenschnittstelle nach OMAC PackML (Packaging Machine Language) in einer Simatic-Steuerung S7-1500 umgesetzt. Endkunden und Linienintegratoren können dadurch Verpackungsmaschinen leichter integrieren und an Linien- oder MES-Systeme anbinden.

Softwareupdate für Planungs- und Simulationstool

Siemens bringt eine neue Version des Software-Tools zur Auslegung und Simulation von Profinet-Automatisierungsnetzwerken auf den Markt. Der Siemens Network Planner Sinetplan V2.0 unterstützt den Anlagenplaner, -bauer und -betreiber von Automatisierungsanlagen und Profinet Netzwerken bereits in der Planungsphase und ermöglicht die professionelle und vorausschauende Simulation des Netzwerkes einer Anlage.

Industrie-PC für kostenoptimierte Applikationen im industriellen Umfeld

Das neue Mitglied der Simatic Industrie-PC Familie erweitert das Basic IPC-Portfolio und ist ausgelegt für kostenoptimierte Applikationen im industriellen Umfeld. 

Höchste Rechen- und Grafikleistung für Zukunftstechnologien

Mit dem Simatic IPC1047 bringt Siemens eine industrielle PC-Plattform auf den Markt, die sich durch höchste Rechen- und Grafikleistung auszeichnet. Der IPC ermöglicht Anwendungen mit hohen Leistungsanforderungen wie Big-Data-Analysen und bietet somit eine Plattform für Künstliche Intelligenz (AI), Maschinelles Lernen, Edge Computing und Maschine Vision.

Simatic PCS 7 Plant Automation Accelerator V 3.0 - für flexiblere und integrierte Anlagenplanung

Siemens hat seine Engineering Software für Planer und Automatisierer Simatic PCS 7 Plant Automation Accelerator 3.0 (PAA) mit neuen Funktionaltäten für eine noch flexiblere und integrierte Automatisierungsplanung erweitert. Mit der neuesten Softwareversion wird die Projektierung von Simatic PCS 7 Automatisierungsprojekten noch einfacherer und effizienter. Der PAA schließt mit der Version 3 die Lücke der Anlagenplanung zu dem Prozessleitsystem.

Neue Comos Version 10.3 für mehr Zeiteinsparungen im Engineering

In der neuen Version 10.3 seiner CAE-Softwarelösung Comos für die Prozessindustrie legt Siemens den Schwerpunkt auf Effizienzsteigerungen im Engineering. Mit dem enthaltenen neuen Comos Engineering-Portal, lassen sich Engineeringprozesse um ein vielfaches verkürzen. Darüber hinaus verfügt die aktuelle Version über Neuentwicklungen und Funktionserweiterungen im modularen Engineering und für mobile Anwendungen.

XHQ Operations Intelligence Software V6.0 mit verbesserter Leistung und Benutzerfreundlichkeit

Siemens bringt die neue Version 6.0 der XHQ Operations Intelligence Software mit verbesserter Leistung und optimierter Benutzerfreundlichkeit auf den Markt. Mit der neuen Version profitieren Benutzer von zahlreichen Weiterentwicklungen wie beispielsweise der Edge-Funktionalität.

Siemens Schutzgeräte Siprotec 5 mit digitalem Zwilling virtuell testen

Mit Hilfe des neuen digitalen Zwillings der Siprotec 5-Gerätereihe von Siemens können Tests nun bereits vor oder parallel zum tatsächlichen Aufbau der Hardware realisiert werden. Damit verkürzt sich die Zeit bis zum tatsächlichen Betrieb des Systems signifikant.

Siemens erweitert Portfolio für SF6-freie Mittelspannungsschaltanlagen

Die Schaltanlage 8DJH 12 ergänzt das "blue GIS"-Portfolio im Mittelspannungsbereich. Sie verwendet "Clean Air", ein Isolationsgas, das ausschließlich aus natürlichen Bestandteilen der Umgebungsluft besteht.

TIA Portal Engineering – goes Cloud! 

Mit TIA Portal (Totally Integrated Automation Portal) in der Cloud erweitert Siemens die Möglichkeiten das Engineering-Framework noch flexibler in den unterschiedlichen Phasen von Planung über Engineering bis hin zur Inbetriebnahme einzusetzen.

Optisches Lesegerät optimiert Produktionsprozesse und Lieferketten

Mit Simatic MV550 führt Siemens das zweite optische Lesegerät seiner neuen High-End-Reihe Simatic MV500 ein. Das Gerät zeichnet sich durch eine höhere Rechnerleistung und damit einen schnellen Leseprozess sowie eine gesteigerte Lesesicherheit aus – selbst unter schwierigen Bedingungen.

Siemens vereinfacht mit CloudConnect IIoT-Datentransfer zu cloudbasierten Lösungen

Mit dem neuen CloudConnect-Portfolio vereinfacht Siemens den Datentransfer innerhalb des IIoT zu cloudbasierten Lösungen. Dazu bietet Siemens den neuen Kommunikationsprozessor Simatic CP 1545-1, der für den Einsatz mit Simatic S7-1500 in modernen Automatisierungsumgebungen konzipiert ist. Für die Cloud-Anbindung von Bestandsanlagen bringt Siemens zudem das neue Industrial IoT-Gateway Simatic CloudConnect 7 auf den Markt.

Antriebssystem Sinamics S120 - mehr Bedienfreundlichkeit durch Firmware- und Hardware-Updates

Siemens bietet für das Antriebssystem Sinamics S120 Neuheiten bei der Firmware und Hardware.

Sidrive IQ: Mehr Effizienz mit Konnektivitätsmodul Simotics Connect 400

Ausgestattet mit Simotics Connect 400 können Niederspannungsmotoren der Baugrößen AH100 bis AH450 mit der cloudbasierten Sidrive IQ Fleet App ausgewertet werden. 

Siemens und Festo integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem

Siemens und Festo stellen ein innovatives linearmotorisches Antriebs- und Steuerungskonzept vor, bei dem das Multi-Carrier-System von Siemens und Festo in das Rexroth Transfersystem TS 2plus integriert wird.

Siemens stellt neue Applikationen für maschinennahes Edgecomputing vor

Siemens präsentiert auf der Hannover Messe 2019 im Rahmen von Siemens Industrial Edge neue Applikationen für Sinumerik Edge, der maschinennahen Plattform speziell für die Werkzeugmaschinenindustrie.

Vielseitig, systemdurchgängig, sicher – neues Servoantriebssystem für Schutzkleinspannungsbereich 

Mit dem Servoantriebssystem Simatic Micro-Drive erweitert Siemens sein Antriebs-Portfolio im Bereich Schutzkleinspannung für DC-/EC-Motoren von 24 bis 48 Volt. Das individuell kombinierbare System mit UL-zertifizierten Komponenten besteht aus dem Servoumrichter PDC (Profidrive Control), flexibel einsetzbaren Motoren und Steckleitungen.

Neuer digitaler Service optimiert die Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Siemens erweitert sein Digital-Enterprise-Portfolio um einen neuen digitalen Service für eine optimierte Anlageninstandhaltung.

Siemens präsentiert neue Art der Datenübertragung für Schienenverteiler

Mit der neuen powerline-Technologie können die Schienenverteiler-Systeme des Sivacon 8PS-Portfolios künftig nicht nur Strom, sondern auch Daten übertragen. Ein zusätzliches Datenkabel ist nicht mehr notwendig. Das powerline-Modul ist in den Abgangskasten zusammen mit kommunikationsfähigen Schutz-, Schalt- und Messgeräten integriert. Messdaten wie Leistung, Strom und Diagnoseinformationen können dann über die Leiterbahnen der Schienenstränge an übergreifende Automatisierungs- und Energymanagementsysteme weitergegeben werden.

Energiemonitoringsoftware powermanager mit direkter Cloud-Anbindung

Die Energiemonitoringsoftware powermanager stellt Statusinformationen und elektrische Kenngrößen in einem übersichtlichen Dashboard dar und analysiert die Energieflüsse.

Neue IoT-Datenplattform vereinfacht Einstieg in cloudbasiertes Energiemanagement

Das 7KN powercenter3000 eröffnet auch kleinen und mittelständischen Unternehmen den einfachen Einstieg in ein cloudbasiertes Energiemanagement.

Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019

Die Hannover Messe öffnet Anfang April 2019 ihre Tore für Fachbesucher aus aller Welt. Im Vorfeld luden wir Journalisten zur internationalen Siemens-Pressekonferenz und Werksbesuch ein.

Die Pressekonferenz gab einen Einblick in technologische Entwicklungen und Innovationen, die Siemens auf der Hannover Messe für die Fertigungs- und Prozessindustrie vorstellt – von der Integration von Zukunftstechnologien wie Artificial Intelligence, Edge Computing oder Additive Manufacturing über digitale Lösungen für die Energieversorgung bis hin zur Prozessautomatisierung der Zukunft.

Veranstaltungsbilder

Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019

Dr. Jan Mrosik, CEO der Division Digital Factory, Siemens AG, spricht auf der Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019.

Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019

Eckard Eberle, CEO der Business Unit Process Automation, Siemens AG, spricht auf der Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019.

Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019

Ralf-Michael Franke, CEO der Business Unit Factory Automation, Siemens AG, spricht auf der Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019.

Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019

Dr. Wolfgang Heuring, CEO der Business Unit Motion Control, Siemens AG, spricht auf der Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019.

Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019

Ralf Christian, CEO der Division Energy Management, Siemens AG, spricht auf der Siemens Pressekonferenz im Vorfeld der Hannover Messe 2019.

Kontakt

Yashar Azad

Siemens AG

+49 (89) 636-37970

David Petry

Digital Industries

+49 (9131) 17-35398

Link zu dieser Seite
www.siemens.com/presse/hm19