Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

Siemens vereinfacht mit CloudConnect IIoT-Datentransfer zu cloudbasierten Lösungen

Siemens vereinfacht mit CloudConnect IIoT-Datentransfer zu cloudbasierten Lösungen

Siemens vereinfacht mit CloudConnect IIoT-Datentransfer zu cloudbasierten Lösungen

Anstatt jeden einzelnen Sensor an die Cloud anzubinden, lassen sich mit der Simatic S7-1500 Felddaten aggregieren und bei Bedarf mit zusätzlichen prozessrelevanten Informationen verknüpfen. Der CP 1545-1 übermittelt diese dann an die Cloud-Plattform. Der Kommunikationsprozessor verfügt über integrierte SPI (Stateful Packet Inspection) Firewall zum Schutz der S7-1500 vor unberechtigten Zugriffen. Die Projektierung der CloudConnect-Funktionalität erfolgt ganz einfach im TIA Portal mit wenigen Eingabemasken.
Für die Anbindung von Bestandanlagen mit dem Industrial IoT Gateway CloudConnect 7 stehen Anwendern zwei Varianten zur Verfügung: Simatic CC712 ermöglicht die Anbindung einer Simatic S7-300 oder S7-400 über Industrial Ethernet mittels S7- Protokoll. Simatic CC716 unterstützt wiederum den Anschluss von bis zu sieben Símatic S7-Steuerungen über Industrial-Ethernet- oder Profibus/MPI-Schnittstelle.
Das bestehende Automatisierungs-Programm muss nicht verändert werden, um die wesentlichen Informationen zu selektieren und zu übertragen. Zusätzlich können die mittels CloudConnect 7 von unterlagerten S7-Stationen gelesenen Daten als OPC UA Variablen (Server) zur Verfügung gestellt werden. Dies ermöglicht den standardisierten Datenaustausch z.B. mit MES-Systemen oder HMI und Steuerungen anderer Hersteller.
Als Cloud-Protokoll kommt in allen Varianten das offene "Message Queuing Telemetry Transport" (MQTT)-Protokoll zum Einsatz. Mit diesem etablierten Standard ist ein Datentransfer zu MindSphere, dem IoT-Betriebssystem von Siemens, sowie zu anderen Cloud-Plattformen möglich.

Weitere Informationen unter www.siemens.de/cloudconnect
Weitere Informationen zu Siemens auf der Hannover Messe 2019 unter www.siemens.com/presse/hm19 und www.siemens.de/hannovermesse
Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist außerdem einer der führenden Anbieter effizienter Stromerzeugungs- und Stromübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit seiner börsennotierten Tochtergesellschaft Siemens Healthineers AG ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 6,1 Milliarden Euro. Ende September 2018 hatte das Unternehmen weltweit rund 379.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.
Mehr

Kontakt

David Petry

Siemens AG

Werner-von-Siemens-Str. 65
91052 Erlangen

+49 (9131) 17-35398