Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

Siemens auf der SPS 2019

Nürnberg, 26. November to 28. November 2019

Siemens-Pressekonferenz auf der Smart Production Solutions (SPS) 2019

Dienstag, 26. November 2019, 13:00 Uhr
im NCC Ost, Ebene 2, der Nürnberger Messe
Raum St. Petersburg
Im Rahmen der Pressekonferenz erläuterte Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries, wie Siemens Unternehmen aus der Fertigungs- und Prozessindustrie mit seinem Digital-Enterprise-Portfolio auf die nächste Stufe der digitalen Transformation begleitet: mit Lösungen, die genau auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Branchen zugeschnitten sind. Zudem wurde aufgezeigt, welche Vorteile und neuen Potentiale Zukunftstechnologien wie Cloud und Edge Computing, Künstliche Intelligenz oder Industrial 5G eröffnen.

Webcast – Pressekonferenz

Die Pressekonferenz am 26. November mit Klaus Helmrich wurde live übertragen und simultan ins Englische übersetzt.

Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz im Rahmen der SPS 2019

„Das Digital-Enterprise-Portfolio ist zur Umsetzung von Industrie 4.0 heute weltweit in allen Industriebranchen fest etabliert. Eine Vielzahl von Anwendungen belegt den konkreten Nutzen dieser Lösungen für unsere Kunden“, erklärt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries, auf der SPS.

Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz im Rahmen der SPS 2019

„Das Digital-Enterprise-Portfolio ist zur Umsetzung von Industrie 4.0 heute weltweit in allen Industriebranchen fest etabliert. Eine Vielzahl von Anwendungen belegt den konkreten Nutzen dieser Lösungen für unsere Kunden“, erklärt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries, auf der SPS.

Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz im Rahmen der SPS 2019

„Das Digital-Enterprise-Portfolio ist zur Umsetzung von Industrie 4.0 heute weltweit in allen Industriebranchen fest etabliert. Eine Vielzahl von Anwendungen belegt den konkreten Nutzen dieser Lösungen für unsere Kunden“, erklärt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries, auf der SPS.

Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz im Rahmen der SPS 2019

„Das Digital-Enterprise-Portfolio ist zur Umsetzung von Industrie 4.0 heute weltweit in allen Industriebranchen fest etabliert. Eine Vielzahl von Anwendungen belegt den konkreten Nutzen dieser Lösungen für unsere Kunden“, erklärt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries, auf der SPS.

Klaus Helmrich auf der Pressekonferenz im Rahmen der SPS 2019

„Das Digital-Enterprise-Portfolio ist zur Umsetzung von Industrie 4.0 heute weltweit in allen Industriebranchen fest etabliert. Eine Vielzahl von Anwendungen belegt den konkreten Nutzen dieser Lösungen für unsere Kunden“, erklärt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries, auf der SPS.

Standbild

Siemens zeigt erweitertes Digital-Enterprise-Portfolio zur nachhaltigeren Nutzung digitaler Daten

Auf der "SPS – Smart Production Solutions" 2019 zeigt Siemens unter dem Motto „Digital Enterprise – Thinking industry further“ branchenspezifische Anwendungen sowie Zukunftstechnologien für die digitale Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie. Im Mittelpunkt des über 4.000 Quadratmeter großen Messestands stehen Produkte, Lösungen und Services aus dem Digital-Enterprise-Portfolio, die Kunden unterstützen, ihre Produkteinführungszeiten zu verkürzen und gleichzeitig Produktivität, Flexibilität und Umwelteffizienz zu steigern.

Pressegespräch „Industrial 5G – Das Funknetz der Zukunft“ 

27. November 2019, 10:30 – 12:00 Uhr
mit Eckard Eberle, CEO der Siemens Business Unit Process Automation und Herbert Wegmann, Leiter der Siemens-Einheit Industrial Communication and Identification

Eckard Eberle im Pressegespräch über Industrial 5G

Industrial 5G öffnet die Tür zur umfassenden drahtlosen Vernetzung von Produktion, Instandhaltung und Logistik. Hohe Datenraten, ultrazuverlässige Übertragung und ultrakurze Latenzzeiten werden eine erhebliche Effizienzsteigerung und Flexibilisierung in der industriellen Wertschöpfung ermöglichen“, sagt Eckard Eberle (rechts), CEO der Siemens Business Unit Process Automation. Links im Bild: Sander Rotmensen, Leiter Produktmanagement für drahtlose Industriekommunikation bei Siemens

Eckard Eberle im Pressegespräch über Industrial 5G

Industrial 5G öffnet die Tür zur umfassenden drahtlosen Vernetzung von Produktion, Instandhaltung und Logistik. Hohe Datenraten, ultrazuverlässige Übertragung und ultrakurze Latenzzeiten werden eine erhebliche Effizienzsteigerung und Flexibilisierung in der industriellen Wertschöpfung ermöglichen“, sagt Eckard Eberle, CEO der Siemens Business Unit Process Automation.

Sander Rotmensen im Pressegespräch über Industrial 5G

„5G ist 10 bis 20 mal schneller als das heutige LTE und verbraucht im Vergleich pro übertragenem Bit nur ein Tausendstel an Energie. Niedrige Latenzzeiten, immense Bandbreiten, Kontrolle über eigene Daten, individuelle Anpassung – private Netzwerke eröffnen der Industrie ungeahnte Möglichkeiten“, sagt Sander Rotmensen (links), Leiter Produktmanagement für drahtlose Industriekommunikation bei Siemens. Rechts im Bild: Eckard Eberle, CEO der Siemens Business Unit Process Automation

Sander Rotmensen im Pressegespräch über Industrial 5G

„5G ist 10 bis 20 mal schneller als das heutige LTE und verbraucht im Vergleich pro übertragenem Bit nur ein Tausendstel an Energie. Niedrige Latenzzeiten, immense Bandbreiten, Kontrolle über eigene Daten, individuelle Anpassung – private Netzwerke eröffnen der Industrie ungeahnte Möglichkeiten“, sagt Sander Rotmensen (links), Leiter Produktmanagement für drahtlose Industriekommunikation bei Siemens. Rechts im Bild: Eckard Eberle, CEO der Siemens Business Unit Process Automation

Eckard Eberle im Pressegespräch über Industrial 5G

Industrial 5G öffnet die Tür zur umfassenden drahtlosen Vernetzung von Produktion, Instandhaltung und Logistik. Hohe Datenraten, ultrazuverlässige Übertragung und ultrakurze Latenzzeiten werden eine erhebliche Effizienzsteigerung und Flexibilisierung in der industriellen Wertschöpfung ermöglichen“, sagt Eckard Eberle (rechts), CEO der Siemens Business Unit Process Automation. Links im Bild: Sander Rotmensen, Leiter Produktmanagement für drahtlose Industriekommunikation bei Siemens

Pressemeldungen zu Produkten und Lösungen

News02. Dezember 2019

Zentral editierbares Transponderlayout – Neues Technologieobjekt erleichtert symbolische Datenadressierung

Pressemitteilung26. November 2019

Mit Siemens Industrial Edge die Feldebene um die Vorteile der Cloud erweitern 

Pressemitteilung26. November 2019

Engineering Framework bereit für kontinuierliche Software-Entwicklung 

Pressemitteilung26. November 2019

Siemens und Qualcomm installieren erstes privates Standalone-5G-Netz im industriellen Umfeld 

Pressemitteilung26. November 2019

Siemens präsentiert neue Motorstarter für kleine Antriebe und besseres Anlagenmonitoring

Pressemitteilung25. November 2019

Analyze MyDrives V1.0 standardmäßig im Mindsphere-Store erhältlich und Sinamics Connect 300 mit neuen intelligenten Features 

Pressemitteilung21. November 2019

Simatic Micro-Drive F-TM Servodrive ergänzt Antriebsportfolio im Bereich der Schutzkleinspannung

Pressemitteilung21. November 2019

Neue Siemens Messgeräte erfassen Energiedaten mit höherer Genauigkeit

Pressemitteilung19. November 2019

Simatic Drive Controller – die neue Motion-Control-Steuerung mit integrierter Antriebsregelung

Pressemitteilung14. November 2019

Sinamics Startdrive V16 bringt neue Hardware und neue Funktionen ins TIA Portal

Pressemitteilung06. November 2019

Neue Mindsphere App von Siemens unterstützt Predictive Services for Drive Systems

Pressemitteilung06. November 2019

Neue Siemens Sanftstarter Sirius ermöglichen sicheres, effizientes Schalten von Motoren

Pressemitteilung30. Oktober 2019

Partnerschaft: T-Systems und Siemens treiben Digitalisierung der deutschen Industrie voran

Pressemitteilung01. Oktober 2019

Webbasiertes Visualisierungssystem setzt neue Maßstäbe für industrielles Bedienen und Beobachten

Pressebilder

Mit Siemens Industrial Edge die Feldebene um die Vorteile der Cloud erweitern

Siemens bietet mit Siemens Industrial Edge eine Digitalisierungslösung an, die Automatisierung um maschinennahe Datenverarbeitung erweitert, indem sie die Intelligenz des Edgecomputings und eine damit hochentwickelte Analysetechnik auf sichere Weise in den Fertigungsbereich trägt. Siemens Industrial Edge bietet Anwendern die Möglichkeit, unterschiedliche beschreibende, diagnostische, vorausschauende und vorschreibende Analyseanwendungen auszuführen. Dabei wird die Cloud-Konnektivität in Verbindung mit Edge Apps von Siemens, von Drittanbietern oder von den Anwendern selbst in einem integrierten Hardware- und Softwareökosystem für Automatisierungskomponenten genutzt.

Engineering Framework bereit für kontinuierliche Software-Entwicklung

Mit TIA Portal V16 (Totally Integrated Automation Portal) erweitert Siemens sein Engineering-Framework um neue praxisnahe Funktionen für unterschiedliche Phasen von Planung über Engineering bis hin zur Inbetriebnahme. Schwerpunkt der Neuerungen ist der Entwicklungsprozess durch kontinuierliche Integration (continuous integration). Dazu gehören Standardisierung, integriertes Engineering in verteilten Teams und ein integrierter Funktionstest. Anwender können dadurch die Softwarequalität erhöhen, Inbetriebnahmezeiten verkürzen und Engineering-Kosten reduzieren.

Siemens und Qualcomm installieren erstes privates Standalone-5G-Netz im industriellen Umfeld

Siemens und Qualcomm Technologies, Inc. haben das erste eigenständige private 5G-Netz in einer realen industriellen Umgebung bei Nutzung des 3,7 - 3,8 GHz-Frequenzbandes implementiert. Im Rahmen dessen bündeln beide Unternehmen ihre Kompetenzen: Siemens stellt die realen industriellen Testbedingungen und Endgeräte wie Simatic-Steuerungen und IO-Devices zur Verfügung und Qualcomm Technologies liefert das 5G-Testnetz sowie die dazugehörigen Testgeräte. Das 5G-Netz wurde im Automotive Showroom und Testcenter von Siemens in Nürnberg installiert. Hier werden fahrerlose Transportsysteme (AGV) gezeigt, die vor allem in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Es werden neue Fertigungsmöglichkeiten und -methoden mitentwickelt, getestet und präsentiert, bevor sie beim Kunden umgesetzt werden. So haben Siemens-Kunden wie beispielsweise AGV-Hersteller die Möglichkeit, das Zusammenspiel der Produkte live zu erleben.

Siemens präsentiert neue Motorstarter für kleine Antriebe und besseres Anlagenmonitoring

Siemens Smart Infrastructure hat sein Portfolio für Motorstarter Simatic ET 200SP um vier neue Geräte erweitert, mit denen sich elektrische Antriebe mit einer Leistung von 0,1 bis 0,4 Ampere (A) starten lassen. Solche Antriebe finden sich beispielsweise in Lüftern und Kühlmittelpumpen. Die kompakten Motorstarter werden in Schaltschränken verbaut und sind darauf ausgelegt, ein- und dreiphasige Motoren von Maschinen und Anlagen zu starten und vor Überlast und Kurzschluss zu schützen. Sie sind jeweils in Standard- und Sicherheitsausführung verfügbar.

Analyze MyDrives V1.0 standardmäßig im Mindsphere-Store erhältlich und Sinamics Connect 300 mit neuen intelligenten Features 

Auf der SPS 2019 stellt Siemens seine Neuerungen für smarte und vernetzte Antriebstechnik vor.

Sinumerik One im TIA Portal 

Die neue CNC-Generation Sinumerik One ist das Kernstück für die digitale Transformation der Werkzeugmaschine. Als sogenannter „Digital Native“ wartet die Steuerung nicht nur mit einer neuen Hardwareplattform auf, sondern auch mit vielfältiger Software zur Erstellung des digitalen Zwillings. So schließt sie die Lücke zwischen virtueller und realer Welt und hilft, die Entwicklungs- und Inbetriebnahmedauer deutlich zu verkürzen.

Simatic Micro-Drive F-TM Servodrive ergänzt Antriebsportfolio im Bereich der Schutzkleinspannung

Mit dem Simatic Micro-Drive F-TM Servodrive bekommt die Simatic Micro-Drive-Familie ein neues Mitglied. Das Servoantriebssystem besteht aus dem Antriebsreglermodul Simatic Micro-Drive F-TM Servodrive, der Simatic ET 200SP und flexibel einsetzbaren Motoren und Steckleitungen. Es ergänzt den Simatic Micro-Drive PDC (ProfiDriveControl) und komplettiert das Antriebs-Portfolio im Bereich der Schutzkleinspannung für EC-Motoren von 24 bis 48 Volt. Das Antriebsreglermodul ermöglicht dynamisches und genaues Positionieren auf kleinstem Bauraum im Leistungsbereich bis 280 Watt. 

Neue Siemens Messgeräte erfassen Energiedaten mit höherer Genauigkeit

Siemens Smart Infrastructure aktualisiert sein Energiemonitoringsystem aus dem Sentron-Portfolio mit den Messgeräten 7KM PAC3220 und 7KM PAC3120. Die Geräte erfassen Energie- und Anlagendaten in Gebäuden, Infrastruktur und Industrie und übermitteln diese über Standard-Kommunikationsprotokolle an übergeordnete Energiemanagement-, Automatisierungs- oder IoT-Systeme. Auf Basis der Daten lassen sich Energiefresser einfach identifizieren, Anlagenstörungen frühzeitig erkennen und Stillstandzeiten präventiv vermeiden. Unternehmen können so ihre Energieeffizienz und Anlagenverfügbarkeit nachhaltig erhöhen. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen zeichnen sich die neuen Geräte unter anderem durch eine höhere Messgenauigkeit und ein neues Gehäusedesign aus.

Sinamics Startdrive V16 bringt neue Hardware und neue Funktionen ins TIA Portal

Die Inbetriebnahmesoftware Sinamics Startdrive ist das Tool für die Integration von Antriebshardware in das Engineering-Framework TIA Portal. Mit der Version V16 bringt Siemens neue Hardware und neue Funktionen in die Automatisierungsplattform.

Neue Mindsphere App von Siemens unterstützt Predictive Services for Drive Systems

Transparenz bei Ersatzteilen und Wartung sowie höhere Wartungseffizienz basierend auf Predictive Analytics for Drive Systems.

Neue Siemens Sanftstarter Sirius ermöglichen sicheres, effizientes Schalten von Motoren

Mit den neuen Sanftstartern Sirius 3RW55 Failsafe und Sirius 3RW50 erweitert Siemens Smart Infrastructure sein Portfolio für sanftes Starten von Motoren.

Siemens zeigt erweitertes Digital-Enterprise-Portfolio zur nachhaltigeren Nutzung digitaler Daten

Auf der "SPS – Smart Production Solutions" 2019 zeigt Siemens unter dem Motto „Digital Enterprise – Thinking industry further“ branchenspezifische Anwendungen sowie Zukunftstechnologien für die digitale Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie. Im Mittelpunkt des über 4.000 Quadratmeter großen Messestands stehen Produkte, Lösungen und Services aus dem Digital-Enterprise-Portfolio, die Kunden unterstützen, ihre Produkteinführungszeiten zu verkürzen und gleichzeitig Produktivität, Flexibilität und Umwelteffizienz zu steigern.

Webbasiertes Visualisierungssystem setzt neue Maßstäbe für industrielles Bedienen und Beobachten

Siemens stellt auf der "SPS – Smart Production Solutions" 2019 ein völlig neu entwickeltes Komplettsystem zum industriellen Bedienen und Beobachten vor: Das webbasierte Visualisierungssystem besteht zunächst aus der Visualisierungssoftware Simatic WinCC Unified sowie der neuen Generation HMI-Bediengeräte Simatic HMI Unified Comfort Panels.

Weitere Informationen

MediaService Digital Industries

News22. November 2019

Für einen längeren Lebenszyklus – Maßgeschneidertes Retrofit für Antriebssysteme steigert Anlageneffizienz

News20. November 2019

Zuwachs für Allrounder-Stromversorgung – Siemens erweitert sein Netzgeräte-Portfolio um 3-phasige Geräte

News18. November 2019

Modernes Security-Management – Digitale Unternehmen profitieren von neuer Version des Netzwerk-Management-Systems

News13. November 2019

Gemeinsam Zukunft gestalten – Schaeffler geht den Weg der digitalen Transformation mit Technologie-Partner Siemens

News11. November 2019

Fernzugriff – sicher und effizient: Version 2.1 erweitert Funktionsumfang von Managementplattform für Remote Networks

News04. November 2019

Transparente Automatisierung – Neues Kommunikationsmodul für maximale Flexibilität

News30. Oktober 2019

Geregelter Zugriff – Unternehmen profitieren von neuem Reader zur Zugriffskontrolle von Maschinen und Anlagen

News14. Oktober 2019

Auf dem Weg in ein neues Zeitalter – Wie 5G die Industrie verändern wird

News19. September 2019

Universell verbunden –  Neues Verbindungskabel ermöglicht effiziente Systemverkabelung 

News13. September 2019

Flexibel und schnell konfektioniert - Neuer Steckverbinder für Vor-Ort-Konfektionierung von industrietauglichen Leitungen

Klaus Helmrich

Mitglied des Vorstands der Siemens AG

Kontakt

Katharina Zoefeld

Digital Industries

+49 (172) 5876725

Link zu dieser Seite
www.siemens.com/presse/sps19