Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

Siemens auf der Achema 2018

Frankfurt am Main, 11. Juni to 15. Juni 2018

Pressekonferenz auf der Achema 2018

"Accelerate the digital transformation – from integrated engineering to integrated operations.": Dr. Jürgen Brandes, CEO Process Industries & Drives, und Eckard Eberle, CEO Process Automation, zeigten, wie Unternehmen der Prozessindustrie mit dem Digital Enterprise Portfolio von Siemens die Digitale Transformation schon heute umsetzen und ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig steigern können.

Die internationale Siemens Pressekonferenz auf der Achema 2018 fand am zweiten Messetag, 12.06.2018, um 13.30 Uhr, im Portalhaus, im Raum Transparenz 1, auf der Ebene 1 statt.

Veranstaltungsbilder

Siemens-Pressekonferenz auf der Achema 2018

Unter dem Motto "Accelerate the digital transformation – from integrated engineering to integrated operations" präsentiert Siemens auf der Achema 2018 sein Digital-Enterprise-Lösungsportfolio, mit dem Unternehmen der Prozessindustrie schon heute die Vorteile der Industrie 4.0 nutzen können.

Im Bild: Jürgen Brandes (rechts), CEO der Division Process Industries and Drives, Eckard Eberle (links), CEO der Business Unit Process Automation.

Siemens-Pressekonferenz auf der Achema 2018

Jürgen Brandes, CEO der Division Process Industries and Drives, erklärte: "Als erster Anbieter überhaupt bieten wir ein durchgängiges Datenmodell entlang des gesamten Anlagen-Lebenszyklus, vom Integrated Engineering zu Integrated Operations und bis zu datenbasierten Services. Dieser digitale Zwilling ermöglicht es Anwendern, sogar während des laufenden Betriebs eine höhere Flexibilität, kürzere Time-to-Market, gesteigerte Effizienz und verbesserte Qualität zu erreichen. Damit haben wir die technischen Voraussetzungen für Industrie 4.0 schon heute geschaffen."

Siemens-Pressekonferenz auf der Achema 2018

"Chancen müssen schnell erkannt und umgesetzt werden, denn nur so können Kunden den digitalen Wandel optimal nutzen, um für die spezifischen Anforderungen ihrer Märkte zukunftssicher gerüstet zu sein. Wir unterstützen unsere Kunden dabei aber nicht nur mit unserer "digitalen Kompetenz", sondern auch mit umfassenden Branchen-Knowhow und spezifischen Lösungen für jede Branche, für neue und bestehende Anlagen", so Eckard Eberle, CEO Process Automation und Leiter des Siemens-Messestandes auf der Achema.

Siemens-Pressekonferenz auf der Achema 2018

Jürgen Brandes (rechts), CEO der Division Process Industries and Drives, und Eckard Eberle (links), CEO der Business Unit Process Automation, auf der Siemens Pressekonferenz auf der Achema 2018.

Weitere Informationen

Presseinformationen zu Produkten und Lösungen

Pressemitteilung12. Juni 2018

Mehr Flexibilität in der Simulation durch neue Software-Version Simit V10

Pressemitteilung12. Juni 2018

Siemens und Bentley Systems gründen gemeinsam die Process Industries Academy

Pressemitteilung12. Juni 2018

Bilfinger setzt konzernweit bei Digitalisierung auf Comos Software von Siemens

Pressemitteilung12. Juni 2018

Siemens und PSE kooperieren bei modellbasierten Lösungen

Pressemitteilung12. Juni 2018

Sartorius Stedim Biotech und Siemens schließen langfristige Kooperation im Bereich Automatisierung

Pressemitteilung12. Juni 2018

Siemens und Evonik vereinbaren eine Technologiepartnerschaft zum Datenmanagement in Comos

Pressemitteilung12. Juni 2018

Siemens verwirklicht mit Digital Enterprise die digitale Transformation der Prozessindustrie

Pressemitteilung11. Juni 2018

Hohe Sicherheit bei extremen Bedingungen mit Simotics XP Chemstar

Pressemitteilung08. Juni 2018

Siemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft im Rahmen der Digitalisierung

Pressemitteilung07. Juni 2018

Erster Druckmessumformer mit Ferninbetriebnahme für funktionale Sicherheit

Pressemitteilung05. Juni 2018

Industrie-Router für gesicherten Fernzugriff auf Anlagen und Maschinen mit Profibus

Pressemitteilung29. Mai 2018

Robuste Industrial Ethernet Switches für die Prozessindustrie

Pressemitteilung23. Mai 2018

Siemens baut Digitalisierungs-Lösungen für die Prozessindustrie aus

Pressemitteilung07. Mai 2018

Messumformer bietet hohe Zuverlässigkeit in Temperaturmessung

Pressebilder

Mehr Flexibilität in der Simulation durch neue Software-Version Simit V10

Siemens präsentiert auf der Achema 2018 erstmals die neue Version V10 der Simulationssoftware Simit aus dem Digital Enterprise-Portfolio für die Prozessindustrie. Mit der neuen Software-Version können zusätzliche Funktionalitäten wie Bibliotheken, der Component Type Editor und Virtual Controller flexibel ergänzt werden.

Siemens und Evonik vereinbaren eine Technologiepartnerschaft zum Datenmanagement in Comos

Siemens und Evonik vereinbaren eine Technologiepartnerschaft zum Datenmanagement in Comos.

Von links nach rechts: Dr. Wilhelm Otten, Head of Process Technology and Engineering, Evonik Technology & Infrastructure GmbH und Eckard Eberle, CEO der Business Unit Process Automation, Siemens AG.

Bilfinger setzt konzernweit bei Digitalisierung auf Comos Software von Siemens

Die Siemens AG und der Industriedienstleister Bilfinger SE vertiefen ihre Kooperation.

Von links nach rechts: Jürgen Brandes, CEO der Siemens Division Process Industries and Drives, Eckard Eberle, CEO der Siemens Business Unit Process Automation und Tom Blades, Vorstandsvorsitzender von Bilfinger.

Siemens und PSE kooperieren bei modellbasierten Lösungen

Siemens und PSE kooperieren bei modellbasierten Lösungen.

Von links nach rechts: Costas Pantelides, Managing Direktor von PSE, Eckard Eberle, CEO der Business Unit Process Automation, Siemens AG.

Siemens verwirklicht mit Digital Enterprise die digitale Transformation der Prozessindustrie

Siemens verwirklicht mit Digital Enterprise die digitale Transformation der Prozessindustrie – Siemens Messestand auf der Achema 2018.

Hohe Sicherheit bei extremen Bedingungen mit Simotics XP Chemstar

Die Niederspannungsmotoren Simotics XP Chemstar besitzen vorkonfigurierte, branchenspezifische Optionspakete, die jeweils auf die spezifischen Anforderungen der Branchen Chemie, Petrochemie sowie Öl und Gas zugeschnitten sind.

Siemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft im Rahmen der Digitalisierung 

Siemens und die Covestro Deutschland AG vertiefen strategische Partnerschaft im Rahmen der Digitalisierung.

Das Bild zeigt (von links nach rechts): Dr. Klaus Schäfer, Chief Technology Officer, Mitglied des Vorstands, Covestro Deutschland AG und Eckard Eberle, CEO der Business Unit Process Automation, Siemens AG.

Erster Druckmessumformer mit Ferninbetriebnahme für funktionale Sicherheit

Siemens stellt mit dem Sitrans P320/420 den ersten Druckmessumformer auf dem Markt vor, der eine safety integrity level(SIL)-Inbetriebnahme aus der Ferne ermöglicht. Dies spart Zeit und reduziert Kosten bei der Inbetriebnahme von Geräten, die funktionale Sicherheit benötigen.

Industrie-Router für gesicherten Fernzugriff auf Anlagen und Maschinen mit Profibus 

Siemens erweitert sein Portfolio an Industrie-Routern mit dem Scalance M804PB. Dieser ermöglicht den Anschluss von Maschinen und Anlagen (zum Beispiel mit Simatic S7-300/S7-400) über Profibus/MPI an Ethernet-Netzwerke.

Robuste Industrial Ethernet Switches für die Prozessindustrie

Siemens bringt neue Varianten von Industrial Ethernet Switches auf den Markt. Die neuen Produkte eignen sich durch ihre Firmware-Funktionen im Zusammenspiel mit dem Prozessleitsystem Simatic PCS 7 zur flexiblen, zuverlässigen und performanten Vernetzung von Geräten der Prozessautomatisierung.

Messumformer bietet hohe Zuverlässigkeit in Temperaturmessung

Siemens bringt mit Sitrans TH320/420 und TR320/420 eine neue Generation von zuverlässigen HART (Highway Addressable Remote Transducer Protocol)-Temperaturmessumformern für eine Vielzahl von Sensortypen zur Fühlerkopf- und Schienenmontage auf den Markt. Sie zeichnen sich besonders durch die hohe Verfügbarkeit des Messsignals und ihre Bedienerfreundlichkeit aus.

Weitere Informationen

Dr. Jürgen Brandes

CEO der Siemens Division Process Industries and Drives

Eckard Eberle

CEO der Siemens-Business Unit Process Automation der Division Process Industries and Drives

Kontakt

Evelyne Kadel

Digital Industries

+49 (211) 6916-1003

Link zu dieser Seite
www.siemens.com/presse/achema2018