Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser
The traffic light - a small energy wonder
Vor über 100 Jahren, am 5. August 1914, ging die erste elektrische Ampel in Betrieb – ein Meilenstein für die Verkehrssteuerung. Heute sind die Rot-Gelb-Grün-Signale weltweit nicht mehr wegzudenken. Und die Erfolgsstory der Ampel geht weiter – mit der "1-Watt-Technologie". Siemens revolutioniert damit den Markt und verbessert die Energieeffizienz der Standard-230V-LED-Technologie um bis zu 85 Prozent - ein großer Nutzen für die klammen Kassen der Städte und die Umwelt. Denn dadurch werden an einer durchschnittlichen Kreuzung mit rund 55 Leuchtfeldern (Rot – Gelb – Grün) pro Jahr über 6.000 Kilogramm klimaschädliches CO2 vermieden.

Pressebilder

1-Watt-Technologie: Die sparsamste Ampel der Welt

Ein Paukenschlag für die Verkehrstechnik: Siemens-Entwickler haben es geschafft, die Leistungsaufnahme (den Stromverbrauch) eines Ampelsignals auf ein bis zwei Watt zu reduzieren. Möglich wird dies durch die "1-Watt-Technologie". Siemens revolutioniert damit den Markt und verbessert die Energieeffizienz der Standard-230V-LED-Technologie um bis zu 85 Prozent.

Die Ampel – ein kleines Energiewunder

Auf der Weltklimakonferenz 2015 in Paris wurde beschlossen, die Klimaerwärmung auf maximal zwei Grad zu begrenzen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen auch im Straßenverkehr Innovationen her, die besonders energieeffizient sind. Siemens möchte den Energieverbrauch der über 60.000 mit Ampeln ausgestatteten Kreuzungen in Deutschland senken. Mit einer niedrigen Leistungsaufnahme von ein bis zwei Watt pro Leuchtfeld werden an einer durchschnittlichen Kreuzung jährlich rund 1.600 Kilowattstunden (kWh) Strom eingespart. Zum Vergleich: ein durchschnittlicher 1-Personen-Musterhaushalt verbraucht jährlich knapp über 1.000 kWh.

1-Watt-Technologie: Die sparsamste Ampel der Welt

Neben Stromkosten reduziert der 1-Watt-Signalgeber – dank digitaler LED-Treiber – künftig auch den Serviceaufwand: über die optische Überwachung wird der Zustand der Leuchtdioden kontinuierlich erfasst. In Zukunft ist es denkbar, so eine Vorhersage über den möglichen Ausfallzeitpunkt zu treffen, so dass Signalgeber präventiv gewartet werden können und Verkehrschaos aufgrund ausgefallener Ampeln in der Rushhour unwahrscheinlicher wird.

Mehr Effizienz dank intelligenter Verkehrstechnik

Intelligente Software und Cloud-basierte Lösungen revolutionieren unsere Mobilität. Mit neuen Technologien lässt sich der Verkehr nicht nur für Metropolen, sondern speziell für regionale und nationale Hauptstädte effizienter gestalten. Knappe Budgets sind kein Hindernis: Selbstfinanzierende und energiesparende Lösungen sowie fortschrittliches Parkraum- und Beleuchtungsmanagement entlasten nicht nur die öffentlichen Kassen sondern tragen auch zur Refinanzierung der Verkehrsinfrastruktur bei. Im Bild: Stuttgart

Infografiken                         

 1-Watt-Technologie - Die sparsamste Ampel der Welt

Ein Paukenschlag für die Verkehrstechnik: Siemens-Entwickler haben es geschafft, die Leistungsaufnahme eines Ampelsignals auf ein bis zwei Watt zu reduzieren. Möglich wird dies durch die "1-Watt-Technologie".

Weitere Informationen

Kontakt

Eva Haupenthal

Siemens Mobility GmbH

+49 (89) 636-24421

Link zu dieser Seite
www.siemens.com/presse/1-watt-ampel