Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

Volkswagen setzt bei Industrial Cloud auch auf Siemens

"Wir werden unsere Volkswagen Industrial Cloud zu einem Partnernetzwerk formen, von dessen Datentransparenz und digitalen Funktionen alle teilnehmenden Unternehmen profitieren. Mit Siemens gewinnen wir einen starken Partner mit herausragender Digitalisierungs- und Industrieexpertise", sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche und im Vorstand der Volkswagen AG für Produktion zuständig.
"Wir freuen uns, Volkswagen beim Aufbau seiner neuen Industrial Cloud mit unserer offenen IoT-Plattform MindSphere zu unterstützen. Hierfür werden wir die Maschinen, Produktionssysteme und Anlagen durch MindSphere sowie mit unseren Automatisierungsplattformen stärker vernetzen. Damit können Volkswagen, Zulieferer und Maschinenbauer das Potenzial von Produktionsdaten noch besser nutzen. Dadurch lassen sich Effizienz und Flexibilität in der Produktion sowie die Produktqualität weiter steigern", sagt Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG.
Siemens bringt sein tiefgreifendes Know-how in der Automatisierung, der Vernetzung von Maschinen und Anlagen sowie der industriellen IoT-Welt mit in die Zusammenarbeit ein. Das umfasst neben Anwendungen und Apps der MindSphere-Plattform auch sogenannte Industrial Edge-Lösungen. Hierbei werden Produktionsdaten direkt von Endgeräten und Maschinen bzw. in Fertigungsprozessen verarbeitet und analysiert, bevor sie in der Industrial Cloud zusammengefasst werden. So lassen sich komplexe Fertigungsprozesse weiter optimieren, und die Qualität und Güte der Daten, die in die Industrial Cloud übertragen werden, weiter verbessern.
Siemens, aber auch MindSphere-Partner, werden beispielsweise auch Applikationen für die vorausschauen Wartung (Predictive Maintenance) von Maschinen einbinden – also vorausberechnete, optimierte Wartungszyklen. Diese lassen sich über die Industrial Cloud-Anbindung dann auf alle Standorte von Volkswagen übertragen. Die Produktionslandschaft und Lieferkette von Volkswagen lässt sich damit noch effizienter steuern, denn auch die angeschlossenen Zulieferer und Maschinenhersteller profitieren von den datenbasierten Erkenntnissen.
Mit der Volkswagen Industrial Cloud, die Volkswagen gemeinsam mit Volkswagen Amazon Web Services (AWS) aufbaut, schafft der Volkswagen Konzern die Grundlage für die durchgängige Digitalisierung seiner Produktion und Logistik. Langfristig geht es auch um die Integration der globalen Lieferkette von Volkswagen mit über 30.000 Standorten von mehr als 1.500 Zulieferern und Partnerunternehmen. Die Industrial Cloud steht als Plattform perspektivisch auch weiteren Partnern offen.

Zu dieser Meldung

@siemens_press

@siemens_press

Kontakt

Yashar Azad

Siemens AG

Werner-von-Siemens-Straße 1
80333 München

+49 (89) 636-37970

David Petry

Siemens AG

Werner-von-Siemens-Str. 65
91052 Erlangen

+49 (9131) 17-35398

Marc Langendorf

Volkswagen AG

Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg

+49 (5361) 9-34474

Jonas Kulawik

Volkswagen AG

Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg

+49 (5361) 9-71121