Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

Siemens CEE Press Award 2019

Mit dem Wettbewerb soll die Medienberichterstattung zu Kernthemen der modernen Gesellschaft geehrt und der Austausch zwischen Journalisten der gesamten Region Zentral- und Osteuropas gestärkt werden. Alle Medienvertreter, die ihre Beiträge zum Thema „Die Zukunft der Städte, Industrie und Energie“ bis zum 31.März 2019 einreichen, können am Wettbewerb teilnehmen. Dazu gehören alle verfassten Artikel aus Print- und Onlinemedien, Reportagen von Agenturjournalisten sowie Ausstrahlungen in elektronischen Medien, TV und Radio, die im Zeitraum vom 01.08.2018 bis 31.03.2019 publiziert wurden. Die Einreichungen sollten das Thema „Die Zukunft der Städte, Industrie und Energie“ in einem nationalen oder internationalen Kontext beleuchten.
Die Digitalisierung von Städten, Industrien und der Energiewirtschaft stellt eine fundamentale Änderung unserer Informationsgesellschaft dar. Als Technologieführer steht Siemens als Treiber der Digitalisierung an vorderster Front und ist zudem in allen Bereichen aktiv: In der Digitalisierung, Automatisierung und Elektrifizierung. Journalisten, hingegen, haben den Auftrag, Themen mit maßgeblichen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft in eine Form zu bringen, die auch für Personen außerhalb dieser hochspezifischen und komplexen Felder leicht verständlich ist. Durch einen verantwortungsvollen Umgang mit diesen Themen erweitern Journalisten Horizonte, bauen Schwellenängste ab, und helfen ein tatsächliches Bild von den Themen zu machen, die sich massiv auf unsere Gesellschaft auswirken.
„Technologien wie die Digitalisierung werden die Zukunft unserer Gesellschaft in Zukunft noch stärker prägen als bisher. Mit dem Siemens Press Award küren wir die besten Medienberichte, die die oft komplexen Zusammenhänge und Lösungen möglichst vielen Menschen auf verantwortungsvolle und verständliche Weise zugänglich machen“, erklärt Michael Braun, Head of External & Internal Communications bei Siemens in Österreich.
Die Einreichungen werden von einer Expertenjury, die sich aus einem Experten/Universitätsangehörigen, einem namhaften Journalisten sowie aus einem Siemens-Vertreter in jedem teilnehmenden Land zusammensetzt, evaluiert. Der Gewinner aus jedem Land qualifiziert sich für das Finale, das am 4.Juni 2019 in der Siemens City in Wien stattfindet. Hier werden die besten drei journalistischen Arbeiten aus der Region Zentral- und Osteuropa im Zuge eines Galaabends geehrt. Als Preis wird jedem der drei Gewinner ein Scheck im Wert von € 1,000,- überreicht.
Siemens lädt alle interessierten Journalisten ein, ihre Arbeiten zum Thema „Die Zukunft der Städte, Industrie und Energie“ unter www.siemens.at/cee-press-award einzureichen. Einsendeschluss ist der 31.03.2019. Weiterführende Informationen zu den Wettbewerbskriterien sowie zu den Teilnahmeregeln finden Sie unter www.siemens.at/cee-press-award.

Mehr Informationen

Siemens Österreich zählt zu den führenden Technologieunternehmen des Landes. Insgesamt arbeiten für Siemens in Österreich rund 10.700 Menschen. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2018 bei rund 3,3 Milliarden Euro. Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf die Gebiete Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Dazu gehören im Wesentlichen Systeme und Dienstleistungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung ebenso wie energieeffiziente Produkte und Lösungen für die Produktions-, Transport und Gebäudetechnik bis hin zu Technologien für hochqualitative und integrierte Gesundheitsversorgung. Automatisierungstechnologien, Software und Datenanalytik spielen in diesen Bereichen eine große Rolle. 
Mit seinen sechs Werken, weltweit tätigen Kompetenzzentren und regionaler Expertise in jedem Bundesland trägt Siemens Österreich nennenswert zur heimischen Wertschöpfung bei. Im abgelaufenen Geschäftsjahr betrug alleine das Fremdeinkaufsvolumen von Siemens Österreich bei rund 10.700 Lieferanten - etwa 6.200 davon aus Österreich - über 1,1 Milliarden Euro. Siemens Österreich hat die Geschäftsverantwortung für den heimischen Markt sowie für weitere 18 Länder (Region Zentral- und Südosteuropa sowie Israel). 
Weitere Informationen: www.siemens.at
Mehr

Kontakt

Walter SATTLBERGER

Siemens AG Österreich

+43 51707 20222