Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Industries Online

Stabile Schweißverbindungen - Anlagenbauer optimiert etablierte Maschinenreihe mit durchgängiger Lösung von Siemens

Kernkomponente der durchgängigen Lösung ist die Central Processing Unit (CPU) Simatic S7-1200 für die Steuerung der Maschine. Damit sind Schweiß-, Stauch- und Abbrennprozesse individuell einstell- und frei programmierbar. Den Antrieb übernehmen ein Einachs-Umrichter Sinamics S110 und ein Servomotor Simotics S-1FK7 mit vormontiertem Getriebe. Die Bedienung erfolgt bequem über ein Simatic Key-Touch-Panel KTP700 Basic.
Neue Wege gehen
Neben dem hohen Bedienkomfort und der Effizienz bietet die neue, durchgängige Lösung einen weiteren Vorteil. Sie ermöglicht die neue, von Ideal patentierte Kombination von Mechanik und Automatisierung, die wiederum ein hohes Maß an Flexibilität zulässt. Denn statt einer starren, mechanischen Kurvenscheibe für die Schlittenbewegung wird mit der neuen Lösung eine lineare, servomotorisch angetriebene Kurvenscheibe realisiert. Eine Simatic unterstützt zudem Interrupt-Bausteine zur Unterbrechung, wodurch neben dem normalen Steuerungsablauf auch asynchrone Prozesse zeitgenau initiiert werden können. Damit kann der Anwender schnell auf sich ändernde Prozessanforderungen reagieren. Das Engineering der gesamten Lösung erfolgt im Engineering-Framework TIA (Totally Integrated Automation) Portal.
Benutzerfreundliche Automatisierung
Mit der Siemens-Lösung ist nicht nur eine konstant hohe Qualität jeder einzelnen Schweißverbindung selbst bei hohen Belastungen sichergestellt. Auch die Schlittenbewegung und der Glühvorgang lassen sich damit flexibel steuern und überwachen. Alle Automatisierungskomponenten sind einfach und effizient zu projektieren, zu parametrieren, zu verknüpfen und zu programmieren und können mittels Ethernet-Schnittstelle mit der Steuerung verbunden werden.

Weitere Informationen

MediaService Industries Online

MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555                                
90475  Nuremberg

Germany

0049 (911) 895-7947