Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Industries Online

Flexibles IoT-Gateway - Intelligente Füllstandsüberwachung mit robuster Lösung von Siemens

Flexibles IoT Gateway

Wayra Networks S.L. ist ein IT System-Integrator und setzt bei diversen Projekten wie hier zur Füllstandsüberwachung von Öltanks auf Simatic IOT2040 von Siemens.

Wayra stand bei diesem Kundenprojekt - wie bei vielen anderen auch - vor mehreren Herausforderungen. Zum einen benötigte der Kunde eine flexible IoT-Hardware mit Feld- und Cloud-Konnektivität, Schnittstellenerweiterbarkeit und Datenmanagement. Zum anderen musste die Lösung robust und kosteneffizient sein. Darüber hinaus war die Unterstützung schneller, modularer Softwareentwicklung auf Linux-Basis gewünscht. Mit einem intelligenten Industrial Gateway Simatic IOT2040 von Siemens war Wayra in der Lage, all diese Aufgaben mit nur einem System zu erfüllen.
Zuverlässige und einfache Überwachung
Das Industrial Gateway Simatic IOT2040 liest die Werte der in den Öltanks installierten Füllstandmessgeräten über HTTP(Hypertext Transfer Protocol, Hypertext-Übertragungsprotokoll)- und wandelt die Füllstands-Rohwerte in Prozent um. Anschließend visualisiert das System die Tankladung für die Verwaltung der Bestände auf dem HMI-Panel (Human Machine Interface) und/oder einem mobilen Endgerät. Bei einem möglichen Überlauf der Tanks steuert das Simatic IOT2040 die Pumpen. Damit hat der Einkauf des Kunden den Lagerfüllstand stets im Blick, ohne manuell messen zu müssen.
Kostengünstig, offen und robust
Mit dem intelligenten Simatic IOT2040 profitieren Wayra und dessen Kunden von einer Lösung, die rund 20 Prozent günstiger ist als herkömmliche Embedded-PCs (modular aufgebaute und kompakte Industrie-PCs). Das System ist leicht über erweiterbar: zum einen über Arduino (eine aus Soft- und Hardware bestehende Physical-Computing-Plattform), zum anderen über Datenübertragungstechnik in Form von Ethernet- und mPCIe-Schnittstellen (Mini PCI Express. CR- und UL-zertifiziert und im erweiterten Temperaturbereich einsetzbar. Zudem lässt es sich mit einfacher Montage auf der Hutschiene anbringen und ist für das Yocto Linux Betriebssystem (bei Yocto handelt es sich um ein kollaboratives Open Source-Projekt von Linux) vorkonfiguriert. Das Siemens IOT2040 Community Forum erleichtert den Applikationssupport. "Das IOT2040 war unsere erste Wahl für verschiedene Projekte, weil uns diese offene und rundum vollständige Plattform ermöglicht, von der Hardware zu abstrahieren und uns auf die Entwicklung der Anwendung zu konzentrieren", fasst Fernando Luis, CEO von Wayra Networks, zusammen.
CE-Kennzeichnung
Sichere, einwandfreie und hochwertige Waren auf allen europäischen Märkten: das ist das Ziel der CE-Kennzeichnung. Die Kennzeichnung dokumentiert, dass Waren – vom Spielzeug bis zur Baumaschine – den Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der Europäischen Union entsprechen.
UL-Zertifizierung
UL (Underwriters Laboratories Inc.) ist eine der weltweit führenden Organisationen für die Prüfung und Zertifizierung im Bereich der Produktsicherheit. Die unabhängige und gemeinnützige US-Organisation wurde auf Betreiben amerikanischer Feuerversicherungen im Jahr 1894 gegründet, um die Brandgefahren elektrisch betriebener Geräte zu untersuchen.
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg                
Deutschland

0049 (911) 895-7947