Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Industries Online

Highspeed-Schlittenfahrt - Anlagenbauer realisiert neues Maschinen-konzept mit durchgängiger Lösung von Siemens

Die französische Firma Pressmac setzt zur Umsetzung eines vollkommen neuen Maschinenkonzepts für eine besonders schnelle und flexible NC(Numerical Control)-Schlittenmaschine auf Steuerungs- und Antriebstechnik von Siemens.

Die französische Firma Pressmac setzt zur Umsetzung eines vollkommen neuen Maschinenkonzepts für eine besonders schnelle und flexible NC(Numerical Control)-Schlittenmaschine auf Steuerungs- und Antriebstechnik von Siemens.

Die Firma Pressmac ist spezialisiert auf die Entwicklung, Fertigung und Einstellung von Stanz- und Schweißtechnikmaschinen. Für ein neues Modell einer extrem schnellen und flexiblen NC (Numerical Control)-Schlittenmaschine für Stanz- und Biegeaufgaben setzt Pressmac auf Steuerungs- und Antriebstechnik von Siemens. Damit sind bis zu 50 Prozent höhere Taktzeiten realisierbar, was die Fertigungsrate steigert. Zudem beschleunigt die Lösung die Umrüstzeit um 75 Prozent, ermöglicht doppelt so hohe Stellbereiche wie beim Vorgängermodell und sichert einen hohen Qualitätsstandard durch extreme Präzision bei allen Prozessschritten.
Pressmac entwickelte für die NC-Schlittenmaschine CMP 400 ein vollkommen neues Konzept, bei der die mechanischen Nocken durch numerisch gesteuerte Achsen ersetzt werden. Damit sind Bandbearbeitungen mit enormen Biegekräften möglich. Für die Steuerung und den Antrieb der bis zu 16 Achsen setzt Pressmac auf eine durchgängige Lösung aus dem Siemens Motion Control-Portfolio, mit der bisher unerreichte Stellbereiche und Vorschubgeschwindigkeiten umgesetzt werden können.
Durchgängiges, cleveres Gesamtkonzept
Die Bewegungsführung der CMP 400 übernimmt ein Motion Controller Simotion D455-2. Die Bewegungssteuerung legt für alle Einzelachsen elektronische Kurvenscheiben fest und synchronisiert in der Folge sämtliche Prozessschritte. Das sichert eine hohe Präzision der Produktion. Die Achsen werden von jeweils einem wassergekühlten Simotics S-1FT7 Motor mit hohem Drehmoment sowie Sinamics S120 Umrichtern angetrieben. "Wir haben nun mit den Linearschlitten einen Stellbereich von 120 Millimetern – früher waren es 60 Millimeter. Das gibt uns mehr Möglichkeiten bei der Bearbeitung. Außerdem erreichen wir nun eine hohe Geschwindigkeit von 300 Hub pro Minute bei der Zuführung der Bänder und enorme Presskräfte von 40 Tonnen", Marcel Becker, Geschäftsführer von Pressmac. Die Steuerung der gesamten Anlage erfolgt über eine fehlersichere Simatic S7-1512F inklusive LDrySafe-Bibliothek zur Umsetzung aller sicherheitsrelevanten Applikationen. Das System wird ergänzt durch dezentrale Peripherie-Baugruppen Simatic ET 200AL und ET 200SP zum Einlesen und Ausgeben von Standard- und Safety-Signalen.
Präzision und Schnelligkeit optimieren Fertigungsrate
Mit der durchgängigen neuen Lösung kann Pressmac mit der neuen CMP 400 um 50 Prozent schnellere Taktzeiten von 150 bis 180 Takten und um 75 Prozent schnellere Umrüstzeiten erzielen. Das beschleunigt die Fertigungsrate enorm. Der um 100 Prozent längere Stellbereich verbessert die Designflexibilität und durch die Synchronisation aller Prozessschritte in dem Motion Control System Simotion sind eine hochpräzise Produktion und das schnelle Umrüsten möglich. "Die Umstellung auf ein völlig anderes System war für uns nicht so einfach, gerade in so einer kurzen Realisierungszeit. Uns war es wichtig, nicht nur eine Sondermaschine auf den Markt zu bringen, sondern eine Maschine mit Standardelementen, die keine "Kinderkrankheiten" mehr hat. Die Siemens-Mannschaft hat uns dabei super unterstützt, sodass wir unser Ziel erreicht haben", resümiert Becker.

 

MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg

+49 (911) 895-7947