Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Industries Online

Zuverlässig wie ein Uhrwerk - Schweizer Spezialist automatisiert Automobilherstellung in China mit Technik von Siemens

Mit dem Simatic HMI (Human Machine Interface) Comfort Panel Pro mit 19 Zoll Display haben die Mitarbeiter die Produktion immer im Blick.

Mit dem Simatic HMI (Human Machine Interface) Comfort Panel Pro mit 19 Zoll Display haben die Mitarbeiter die Produktion immer im Blick.

Alle Siemens-Komponenten sind über das TIA (Totally Integrated Automation) Portal miteinander vernetzt. Für die Bewegungsführung der gesamten Portalanlage setzt Wenger auf Lösungen aus dem Motion Control-Portfolio von Siemens.

Alle Siemens-Komponenten sind über das TIA (Totally Integrated Automation) Portal miteinander vernetzt. Für die Bewegungsführung der gesamten Portalanlage setzt Wenger auf Lösungen aus dem Motion Control-Portfolio von Siemens.

Die Wenger Automation & Engineering AG (Wenger) ist spezialisiert auf die maßgeschneiderte Automatisierung von Werkzeugmaschinen. Für einen chinesischen Automobilbauer hat das Unternehmen zwei Portalanlagen zum Schleifen von Getriebeteilen ausgerüstet. In Portalanlagen durchlaufen die Teile ähnlich einer Autowaschstraße mit einem Fördersystem verschiedene Stationen der Bearbeitung. Für die Bewegungsführung setzt Wenger auf Lösungen aus dem Motion Control-Portfolio von Siemens. Die clevere Technik verlangsamt beispielsweise bei einer Teilauslastung der Anlage den Materialfluss, was Strom spart. Die durchgehende Vernetzung aller Komponenten erleichtert zudem das Datenhandling und die Diagnose von Fehlern. Damit lässt sich der Produktionsprozess permanent optimieren.
Die Getriebeteile werden nach der Schleifbearbeitung im Ölbad abgekühlt, mit einem Druckluft-Absaugsystem gereinigt und auf ihre Güte hin überprüft. Jedes Werkstück wird mit einer eigenen Identifikationskennung (ID) versehen und seine Messdaten werden am Ende der Bearbeitung vom Motion Control System Simotion von Siemens erfasst und gespeichert. Anhand der Messdaten werden Teile, die nicht innerhalb der definierten Toleranzen liegen, aussortiert, und der Produktionsprozess optimiert. "Wir setzen seit Jahren auf Siemens und haben uns auch hier für Simotion entschieden", so Michael Wenger, zuständig für den Verkauf und Mitglied der Geschäftsleitung von Wenger.
Den Produktionsprozess immer im Blick
Die Bewegungssteuerung überwacht den gesamten Schleifprozess der Portalanlage. "Auch wenn die Messwerte innerhalb der Toleranz liegen, müssen sie beobachtet werden", erklärt Wenger. So lassen sich sogenannte Trends erkennen. "Wir sprechen von einem Trend, wenn ein Messwert über eine bestimmte Zeit immer gleich viel neben dem geforderten Wert liegt. In solchen Fällen passen wir die Parameter der Schleifmaschinen an." Über eine übersichtliche Visualisierung auf einem Simatic HMI (Human Machine Interface) Comfort Panel Pro mit 19 Zoll Display erkennen die Mitarbeiter solche Trends in der Produktion sehr schnell. Mit der Siemens App Sm@rtClient können diese Daten vor Ort auch via Smartphone oder Tablet abgerufen werden. Die Anlagenbedienung erfolgt flexibel über portable Simatic HMI Mobile Panels, die an verschiedenen Stellen an die Anlage angeschlossen werden können. In der Portalanlage sind weitere Geräte von Siemens eingebaut: Ein Simotics S-1FK7 Servomotor treibt die Z-Achse in der Messstation an und mehrere ET 200SP Energy Meter erfassen den Stromverbrauch der Linearachsen.
Durchgängigkeit zahlt sich aus
Alle Komponenten sind über das Engineering-Framework TIA (Totally Integrated Automation) Portal miteinander vernetzt. "Dank dieser zentralen Datenhaltung haben wir keine Probleme mit Schnittstellen. Zudem können wir rasch Fehlerdiagnosen erstellen", freut sich Wenger.

 

MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg

+49 (911) 895-7947