Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Industries Online

Siemens at Matlab Expo 2018 - The spotlight at the conference will be on innovations in the Simatic portfolio

Siemens präsentiert auf der Matlab Expo 2018 in München am 26. Juni mit Simatic Target 1500S V2.0 und Simatic S7 PLCSIM Advanced zwei wesentliche Bestandteile seines Automatisierungsportfolios.

Siemens präsentiert auf der Matlab Expo 2018 in München am 26. Juni mit Simatic Target 1500S V2.0 und Simatic S7 PLCSIM Advanced zwei wesentliche Bestandteile seines Automatisierungsportfolios.

Siemens präsentiert auf der Matlab Expo 2018 in München am 26. Juni Teile seines Automatisierungsportfolios. Im Fokus des Auftritts steht unter anderem die neue Engineering Software Simatic Target 1500S V2.0. Damit lassen sich, die in Simulink, einer Software zur Modellierung von Systemen, zuvor erstellten Modelle so kompilieren, dass sie auf Simatic-Steuerungen mit Hochsprachenunterstützung ablauffähig sind. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Simatic S7 PLCSIM Advanced-Integration für Software in the Loop (SiL)-Simulationen, bei denen auf gesonderte Hardware verzichtet werden kann.
Mit wenigen Klicks kann mittels Simatic Target 150S V2.0 der ablauffähige Code der Modelle auf die Steuerung übertragen werden. Darüber hinaus ist es möglich, Simulink-Modell und Steuerung unmittelbar miteinander zu verbinden und die Prozesswerte in Echtzeit zu beobachten sowie die Parameterwerte zu optimieren. Über die Openness-Schnittstelle des TIA (Totally Integrated Automation) Portals ist eine direkte Kopplung zwischen Modell und dem Engineering-Framework möglich, was den Workflow deutlich vereinfacht.
Virtuelle Simulation in wenigen Schritten
Über die Integration von Simatic S7 PLCSIM Advanced ist eine umfangreiche Funktionssimulation mittels virtueller Controller möglich. Der Anwender profitiert durch die Einbindung davon, das Modell in wenigen Schritten in einer virtuellen Umgebung zu simulieren zu können; entweder hardwarebasiert über einen Simatic Software Controller oder eben via SiL über PLCSIM Advanced. Bei der Methode SiL wird im Gegensatz zur Hardware in the Loop (HiL) keine besondere Hardware eingesetzt. Das erstellte Modell der Software wird lediglich in den für die Zielhardware verständlichen Code umgewandelt. Dieser Code wird auf dem Entwicklungsrechner zusammen mit dem simulierten Modell ausgeführt, anstatt wie bei Hardware in the Loop auf der Zielhardware zu laufen.
Ideale Plattform zum intensiven Austausch
Auf der Matlab Expo 2018 stehen dieses Jahr vor allem zukunftsweisende Technologien wie KI (künstliche Intelligenz), Machine und Deep Learning, IoT (Internet of Things), Predictive Maintenance (vorausschauende Wartung), Data Analytics und virtuelle Prototypen im Vordergrund. Im Rahmen der Konferenz gibt es für die Besucher die Möglichkeit, an insgesamt zwölf individuellen Sessions teilzunehmen und sich mit Siemens-Experten und weiteren Spezialisten auszutauschen.

 

MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg

+49 (911) 895-7947