Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Zuverlässige Stromversorgung – Neue Selektivitätsmodul-Varianten mit vier Ausgängen und kleineren Auslöseströmen

Mit den neuen vier- und acht-kanaligen Selektivitätsmodulen Sitop SEL1200 und 1400 lassen sich die Anzahl und die Auslöseströme der zu schützenden 24-Volt-Abzweige noch genauer auf die Anlage zuschneiden.

Sitop Selektivitätsmodule teilen die 24-Volt-Ausgangsspannung der Stromversorgung auf mehrere Abzweige auf, überwachen sie selektiv auf Überlast und schalten einen fehlerhaften Ausgang ab. So können die intakten Ausgänge unterbrechungsfrei mit 24 Volt versorgt werden. Die beiden Module Sitop SEL1200 und SEL1400 stehen jetzt auch als vier-kanalige Variante mit zwei bis zehn Ampere je Ausgang und als acht-kanalige Version für kleinere Ströme zwischen einem und fünf Ampere je Ausgang zur Verfügung. 

Über WinCC Faceplates lassen sich die Zustände und Werte jedes Ausgangs der Selektivitätsmodule einfach visualisieren, wie zum Beispiel die Ursache einer Abschaltung.

Auch für hohe Ansprüche geeignet

Alle Selektivitätsmodule sind miteinander kombinierbar, so dass mit einem acht- und einem vier-kanaligen Modul die 24-Volt-Versorgung beispielsweise auf zwölf Abzweige aufgeteilt und überwacht werden kann. Die Erweiterungsmodule SEL1200 verfügen über eine schaltende Abschaltcharakteristik für Standard-Anforderungen entsprechend SPS-Norm (EN 61131 , Norm zu den Grundlagen speicherprogrammierbarer Steuerungen) und SEL1400 erfüllen durch die strombegrenzende Abschaltcharakteristik auch höchste Anforderungen an die 24-Volt-Absicherung.

Umfangreiche Diagnosefunktionen

Alle Sitop SEL-Selektivitätsmodule verfügen über eine besondere Diagnosefähigkeit. Wird beispielsweise im Fehlerfall ein Abzweig abgeschaltet, so leuchtet die LED (Light-emitting Diodes) dieses Ausgangs rot auf. Zudem wird die Ursache der Abschaltung über einen digitalen Eingang an die Steuerung gemeldet. Über diese Diagnoseschnittstelle erhält der Anwender auch laufende Informationen über den aktuellen Laststrom jedes Ausgangs sowie über alle Einstellungen und Informationen des Geräts. Mit der Diagnosefunktion und dem modernen Design sind die Sitop-Selektivitätsmodule die optimale Erweiterung der Standard-Stromversorgungen Sitop PSU6200.
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (152) 22915052