Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Zukunftssicher Schweißen – Sonderanlagenbauer setzt für sicheren Schweißprozess auf Lösung von Siemens

Dalex Schweißmaschinen GmbH & Co. KG specializes in resistance welding and is one of the leading manufacturers in the world in this field.

Sicherheit im Umgang mit den Maschinen hatte bei Dalex schon immer höchste Priorität. Jedoch steuerten bisher Sicherheitsrelais die sogenannten F-Funktionen (Failsafe-Funktionen). Bei dieser Lösung war die Verdrahtung sehr aufwendig. „Kam eine Anforderung hinzu, brauchten wir ein weiteres Sicherheitsrelais und mussten fehlerbehaftet umverdrahten. Deshalb haben wir eine flexiblere Lösung gesucht“, erinnert sich Dirk Schneider, stellvertretender Leiter der Elektrokonstruktion bei Dalex. Gefunden hat Dalex diese Lösung in den fehlersicheren Varianten einer Simatic S7-1200-Steuerung von Siemens.  

Dalex uses Siemens control technology to ensure that its plants meet the high safety requirements specified by the Machinery Directive.

Klare Visualisierung 

„Diese SPS (speicherprogrammierbare Steuerung) ist exakt, was wir gesucht haben“, so Schneider. „Mit ihr können wir uns die Sicherheitsrelais jetzt sparen und die Verdrahtung sozusagen auf die Software umlegen - was zudem unseren Konstrukteuren Zeichenaufwand spart. Wenn wir nun eine weitere Sicherheitsfunktion brauchen, müssen sie lediglich weitere Eingänge der Steuerung belegen. Der Rest ist Programmierung.“ Die Central Processing Unit CPU1214 FC kann um bis zu acht Standard- oder fehlersichere Module erweitert werden, womit sie auch für größere Maschinen geeignet ist. Durch die Kommunikation über Profinet wird der Verdrahtungsaufwand deutlich reduziert. Mit der neuen Lösung konnten die Elektrokonstrukteure auch den Aufbau des Schaltschranks für die Maschinen der PMS-Baureihe für das Punkt-, Buckel- und Rollnahschweißen vereinheitlichen. Für die Visualisierung sowie die Parametrierung und Inbetriebnahme kommt bei allen Anlagen ein Simatic Basic Panel KTP 400 zum Einsatz. Am Panel kann der Kunde darüber hinaus Schweißprogramme vorwählen oder die Anzahl der Schweißvorgänge eingeben, nach denen die Elektrode gewechselt werden muss.

The Siemens solutions simplify the design of the control cabinet, are easy to parameterize, and thus reduce commissioning times.

Standards und Durchgängigkeit erleichtern Handling

Das Engineering findet im Engineering-Framework TIA (Totally Integrated Automation) Portal statt, das eine Bibliothek von Sonderbausteinen selbst für anspruchsvolle Sondermaschinen bereithält. „Die Schweißabläufe bleiben ja teils identisch, wobei wir in Maschinen für besonders komplexe Aufgaben heute Simatic S7-1500F einsetzen. Dank TIA Portal und Step7 können wir die Bausteine zur Programmierung von Simatic S7-1500 einfach kopieren“, weiß Schneider. Die hohe Standardisierung und die Durchgängigkeit der Lösung erleichtern auch die Arbeit im Service. Die bekannten Bausteine erleichtern die Fehlersuche und der Kunde erhält über das Panel Klartextinformationen statt der früheren Leuchtmelder. Auch die Fernwartung ist auf Kundenwunsch möglich. 

Fail-safe variants of the Simatic S7-1200 and the TIA Portal engineering framework are used.

Für die Digitalisierung ausgelegt

Durch die umfangreichen Kommunikationsmöglichkeiten der Simatic-Automatisierung können die Maschinen von Dalex problemlos in größere Linien eingebunden werden und sind zudem optimal gerüstet, damit die Anwender die Vorteile von Industrie 4.0, Digitalisierung und Cloud nutzen können. 
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nuremberg
Germany

+49 (911) 895-7947