Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Zentral editierbares Transponderlayout – Neues Technologieobjekt erleichtert symbolische Datenadressierung

Mit einem neuen Technologieobjekt für Simatic Ident im TIA Portal V16 bietet Siemens Anwendern die Möglichkeit, ein Layout zur symbolischen Adressierung aller Daten auf den Simatic RFID Transpondern zentral zu editieren.

Wenn der Benutzer das Layout editiert, kann er die symbolischen Namen und Datentypen anlegen. So definiert er die Länge der Datenobjekte, was das Datenhandling deutlich vereinfacht. Ändert sich produktionsbedingt etwas an der Datenstruktur auf dem Transponder, unterstützt das Technologieobjekt den Nutzer ebenfalls in der Handhabung, da die Datenstruktur nur an einer Stelle angepasst werden muss.

Symbolische Namen reduzieren Fehlerquellen

Die Datenstruktur des Transponders ist im TIA Portal in einem separaten Datenbaustein hinterlegt. In diesem Datenbaustein sind die mit dem Transponder Layout Editor festgelegten symbolischen Namen definiert, mit denen der Anwender nun seine Daten adressiert. Physikalische Adressen werden damit überflüssig, wodurch sich Fehler vermeiden lassen. Für den Datenaustausch wurde die Simatic Ident Bibliothek um zwei Bausteine Read_Tagfield und Write_Tagfield erweitert, die den fehlerfreien Zugriff auf Datenobjekte auf dem Transponder ermöglichen.

Links

MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (911) 895-7947