Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Verbesserte elektromagnetisch-vibroakustische Analyse – Siemens-Lösung beschleunigt Entwicklung von elektrischen Traktionsmotoren

Mit Simcenter Motorsolve lassen sich die Kräfte leicht und schnell exportieren, so dass die Schwingungsanalyse schon frühzeitig im Designprozess durchgeführt und damit die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit der Maschine sichergestellt werden kann.

Mit den neuen Versionen von Magnet und Motorsolve können das Design von Elektromotoren und elektromagnetische Felder in jeder Stufe des Entwicklungsprozesses simuliert werden. Hier kommt es darauf an, dass die Motoren langlebig und NVH(Noise, Vibration, Harshness )-arm sind, also also den Vorschriften für Geräusch, Vibration und Rauigkeit entsprechen. Elektromagnetische Kräfte und Vibrationen wirken dem jedoch entgegen Folglich gilt es, diese Störfaktoren weitgehend zu eliminieren, um den Motor zu schützen. Mit den Siemens-Softwarelösungen können Entwickler die Auswirkungen dieser Kräfte und Vibrationen auf jede einzelne Komponente berechnen und untersuchen und die Materialintegrität unter verschiedenen Betriebsbedingungen prüfen. Damit kann dann ein digitaler Zwilling von Elektro- und Hybridantriebssträngen erstellt werden. 

Umfangreiches Portfolio für optimalen Designprozess

Die Siemens-Lösung bietet den Konstrukteuren ideale umfassende Analyse- und Designmöglichkeiten. Zum einen generiert die Simcenter Motorsolve-Software auf Basis von 2D-Simulationen mittels intelligenter 2,5D-Technologie ein 3D-Nodal Force Mesh-Modell. Die Kräfte, die tatsächlich auf die einzelnen Komponenten einwirken, lassen sich über die Magnet-Software ermitteln. Zudem werden für präzise Finite-Elemente-Simulationen Simcenter Speed PC-BDC(Synchronous Machines/Synchronmaschinen)-Modelle nahtlos in die Motorsolve-Software importiert. Damit steht den Ingenieuren mit den neuen Versionen von Motorsolve und Magnet ein Portfolio zu Verfügung, mit dem sie selbst komplexe Strukturen und Systeme schnell und effizient entwickeln können. „Unsere Simcenter Magnet- und Simcenter Motorsolve-Lösung erfüllt die wichtigsten Herausforderungen, vor denen Entwickler von Elektromotoren bei der Einhaltung der NVH-Vorschriften stehen“, erklärt Roland Feldhinkel, Vice President Simulation und Test Solutions bei Siemens Digital Industries Software. „Mit den Funktionen unserer neuesten Software-Versionen können Designprobleme schnell erkannt werden, sodass unsere Kunden leistungsstarke Produkte mit höherer Produktivität entwickeln können.“
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (152) 22915052