Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Universell verbunden –  Neues Verbindungskabel ermöglicht effiziente Systemverkabelung 

Das neue universelle Verbindungskabel ist auf der Steuerungsseite flexibel einsetzbar, unter anderem mit Simatic S7-1500 IO-Modulen, mit Simatic S7-1200-Steuerungen, mit dezentraler Peripherie Simatic ET 200SP und mit Logo!. 

Simatic Top connect ermöglicht eine innovative und effiziente Systemverkabelung und ersetzt damit die aufwändige und fehleranfällige Einzelverdrahtung. Durch das neue universelle Verbindungskabel steht diese Systemverkabelung nun auch für die 25 Millimeter IO-Baugruppen der Simatic S7-1500, für die Steuerung Simatic S7-1200, für die Peripherie Simatic ET 200SP sowie für das Logikmodul Logo! zur Verfügung. 
Verschiedene Anschlusskonzepte möglich
Bei dem universellen Verbindungskabel sind die Adern auf der Steuerungsseite beschriftet und mit Aderendhülsen konfektioniert. Diese werden  in die systemeigenen Frontklemmen gesteckt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Push-, Schraub- oder Federzugklemmen handelt. Auf der Seite der digitalen Anschlussmodule sichert ein IDC (Insulation Displacement Connector, Anschlusstechnik für isolierte Kabel) -Stecker den fehlerfreien Kontakt. Durch Auswahl eines entsprechenden Anschlussmoduls können unterschiedliche Anschlusskonzepte für digitale Signale umgesetzt werden. Dazu gehören unter anderem Potentialtrennung oder -anpassung durch Koppelrelais, Überlast- und Kurzschlussfestigkeit durch Optokoppler-Module sowie Trennklemmen für Messungen einzelner Signale während der Inbetriebnahme oder im laufenden Betrieb. 
Etabliert und zuverlässig im Einsatz
Bewährt und bereits im Markt eingeführt sind die Simatic Top connect-Komponenten für die Steuerungen Simatic S7-1500 und Simatic S7-300 sowie für die Peripherien Simatic ET 200 MP und ET 200M. 
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg

+49 (911) 895-7947