Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Simcenter Madymo verbessert Active-Human-Modell zur genaueren Safety-Simulation - Neueste Version 7.8 von Simcenter Madymo: Solver-Laufzeiten um 28 Prozent verbessert

Die neueste Version reduziert deutlich die Solverlaufzeiten und bringt viele neue Features und Verbesserungen.

Die neueste Version reduziert deutlich die Solverlaufzeiten und bringt viele neue Features und Verbesserungen.

Simcenter Madymo beinhaltet mit dem Simcenter Active Human den digitalen Zwilling eines durchschnittlichen erwachsenen Mannes. Dieses Modell simuliert einen menschlichen Körper, der auf Bewegungen reagiert, dessen Körperhaltung aber von einer einzigartigen Muskel- und Knochenbauform über eine mit Sensoren und Aktoren ausgestattete Steuerung gehalten und gesteuert wird. Die neueste Version dieses Simcenter Active Human-Modells wurde um neue Funktionalitäten erweitert, unter anderem eine aktive Schulterkontrolle, eine Stärkenskalierung ebenso wie Benommenheits-, Schlaf- und Bewusstlosigkeitsmodellierungen. Mit diesen neuen Features kann der Kunde genau menschenähnliche Reaktionen modellieren, die für eine sicherere autonome Fahrzeugkonstruktion notwendig sind. Zudem können Anwender nun wegen der schnelleren Laufzeiten leichter und öfter in den Modellen die Sitzanordnungen variieren, um schnell eine genaue Analyse erstellen zu können.
Mit den Schulterkontrollverbesserungen können Spurwechselstudien durchgeführt werden, weil sich der Simcenter Active Human bei einer Seitwärtsbewegung eher menschlicher verhält und gegensteuert, indem er das Lenkrad mit skalierbaren Kräftegraden festhält. Mit dieser verbesserten Skalierbarkeit der Kräfte kann der Anwender unterschiedliche Stärken oder Kräfte des Fahrzeuginsassen zuordnen und damit die Widerstandsbereiche abbilden, in denen ein Mensch auf die Bewegung reagiert. Mit der Bewusstlosigkeitsmodellierung können Anwender das Verhalten eines Fahrzeuginsassen simulieren, der benommen oder bewusstlos ist oder schläft. Diese Funktionalität ist eine besonders große Hilfe bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge, bei denen der Insasse keine Kontrolle mehr ausübt und das Fahrzeug selbst schon Stufe fünf der Automatisierung erreicht hat (vollständig autonom).
Simcenter Madymo ist weltweit die Standardsoftware für die Analyse und Optimierung von Sicherheitskonzepten für Fahrzeuginsassen und Fußgänger, die traditionell auf die Entwicklung, Prüfung und Validierung passiver Sicherheitssysteme für Fahrzeuge ausgerichtet sind, und die Szenarien vor und während der Crash-Zustände untersuchen. In letzter Zeit gewinnt auch die Analyse von Szenarien an Bedeutung, bei denen kein Crash stattfindet, insbesondere die Analyse der Sitzposition der Insassen, die auf Manöver selbständig fahrender Fahrzeuge reagieren. Simcenter Madymo vereint in sich die verschiedenen Technologien wie Mehrkörper (Multibody, MB),Finite Elemente (FE) und numerische Strömungsmechanik (Computational Fluid Dynamics, CFD), die in einem einzigartigen Multi-Physics-Solver integriert sind. Mit ihm können Forscher und Ingenieure bereits am Anfang des Entwicklungsprozesses schnell Sicherheitskonzepte analysieren und optimieren. Beim Bauen und Austesten von Prototypen können so Zeit und Kosten reduziert werden.
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (911) 895-7947