Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Saubere Sache – Siemens-Technik sichert effiziente Prozesse in Lebensmittel- und Pharmaindustrie 

Packo Inox NV fertigt hochwertige Edelstahlanlagen für hygienesensible Produktionsprozesse der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Die von Packo entwickelten Geräte müssen rauen Industrieumgebungen standhalten und sich in übergeordnete Systeme einbinden lassen. Siemens ermöglicht dazu beispielsweise mittels QR(Quick Response)-Codierung den Zugriff auf technische Informationen ihrer Meßgeräte. Das erleichtert die spätere Dokumentationsübergabe sowie die Integration der Geräte in Teilanlagen von Drittherstellern. Ein weiterer Bereich, in dem Siemens-Technologie zum Einsatz kommt, sind die CIP(Cleaning in Place)-Systeme von Packo. Mit ihnen werden unter anderem Tanks, Rohrleitungen oder Wärmetauscher automatisch gereinigt, ohne dass die Komponenten geöffnet oder gar demontiert werden müssen. 

Robuste, zuverlässige Technik
Für die zuverlässige Überwachung der Temperatur und weiterer Prozessparameter setzt Packo auf Siemens-Lösungen zur Prozessinstrumentierung. Dazu gehören unter anderem Sitrans F M MAG 6000 für die Durchflußmessung, der analoge Druckmeßumformer Sitrans P compact und Sitrans TS300 für die Temperaturmessung. Allen verwendeten Produkten aus dem Sitrans-Portfolio ist gemein, dass sie den hohen Temperaturen und teilweise aggressiven Reinigungschemikalien über Jahre hinweg standhalten.  

Voll automatisierte Prozesse
Die Reinigungsprozesse – Vorstufe mit Wasser, Hauptreinigung mit heißer Lauge und Wasser/Dampf sowie Abschluss mit kaltem Wasser – an sich laufen vollkommen automatisiert ab. Auch welche Anlagenteile wie lange und womit gereinigt werden oder wie hoch die Dosierung der Reinigungsmittel ausfällt, wird mit Automatisierungskomponenten von Siemens gesteuert. Gleiches gilt für die Überwachung, Bedienung und Beobachtung der Anlagen. Neben den CIP-Systemen rüstet Packo auch Dosiereinheiten und Lagertanks aus und greift dazu auf die einfach zu integrierenden, effizienten Lösungen von Siemens zurück. 

Für ein hohes Maß an Standardisierung und zugleich die Möglichkeit, spezifische Kundenanforderungen erfüllen zu können, setzt Packo bei seinen Anlagen seit Jahren auf Automatisierungs- und Prozessinstrumentierungs-Lösungen von Siemens.

Sitrans F M MAG 6000, Sitrans P Compact und Sitrans TS300 messen präzise und zuverlässig Prozessparameter wie Durchfluss, Druck und Temperatur.

MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (152) 22915052