Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Modernes Security-Management – Digitale Unternehmen profitieren von neuer Version des Netzwerk-Management-Systems

Siemens bietet mit der neuen Version V1.0 SP1 des Netzwerk-Management-Systems Sinec NMS noch mehr Möglichkeiten, große Datenmengen und komplexe Netzwerkstrukturen zu verwalten sowie sicherheitsrelevante Netzwerkthemen zu überblicken.

Wie schon in allen vorherigen Versionen erfüllt Sinec NMS V1.0 SP1 die Sicherheitsrichtlinie IEC 62443 (Richtlinie, u.a. für Benutzerrollenverwaltung und Systemsicherheit durch verschlüsselte Datenübertragung). Neu ist das Firewall- und NAT-Management. Die Firewall-Konfiguration erfolgt dabei über eine grafische Beschreibung der erlaubten Kommunikationsbeziehung im Netzwerk, woraufhin das System automatisch die entsprechenden gerätespezifischen Regeln erstellt. Wird keine Übersetzung der IP-Adressen benötigt, kann das Firewall-Management auch unabhängig der NAT-Funktion verwendet werden. NAT hingegen erleichtert besonders die Anbindung von Serienmaschinen mit identischen IP-Adressen an überlagerte Netzwerke.

Automatische Dokumentation

Über die lokale Dokumentationsfunktion werden Benutzeraktivitäten über einen Zeitstempel automatisch dokumentiert. So können Audit-Log-Einträge nachvollzogen werden, was nicht nur eine deutliche Zeit- und Aufwandsersparnis z. B. bei Audits zur Folge hat; auch die Revisionssicherheit der Daten ist damit gewährleistet. Die Audit-Informationen stehen über die Syslog-Schnittstelle in Sinec NMS auch anderen zentralen Systemen wie beispielsweise einem Security Information- und Event-Management (SIEM)-System zu Analysezwecken zur Verfügung. Neben den Audit-Log-Einträgen zu Benutzeraktivitäten können ebenso Systemereignisse wie Netzwerkalarme per Syslog weitergeleitet werden.
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (911) 895-7947