Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Klare Kostenstruktur – Automobilzulieferer setzt auf Siemens für standardisiertes Kostenmanagement 

Valeo Kapec ist ein südkoreanischer Autoteile-Hersteller und liefert pro Jahr knapp zehn Millionen Drehmomentwandler für Automatikgetriebe in die ganze Welt.

In der Automobilindustrie stellen der enorme Wettbewerbsdruck, knappe Lieferzeiten und hohe Qualitätsansprüche die Zulieferer vor große Herausforderungen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, gilt es, die Kosten zu jeder Zeit im Blick zu haben und bei Bedarf schnell eingreifen zu können. Gerade letzteres fiel Valeo Kapec in der Vergangenheit schwer. Das Unternehmen firmierte früher unter dem Namen Korea Powertrain und ging 2017 mit Valeo (das mit Siemens bereits das Joint Venture Valeo Siemens eAutomotive einging), ein Joint Venture ein. Dieses Joint Venture führte zu einer heterogenen Firmenstruktur, in der beinahe jede Abteilung ein eigenes Kostenmanagement betrieb. Für eine durchgehende Lösung als konzernweites System zur besseren Arbeitseffizienz und Kostenübersicht setzt Valeo nun auf Teamcenter von Siemens. 

Um das Kostenmanagement zu standardisieren, setzt Valeo auf Teamcenter von Siemens Digital Industries Software.

Kosten und Einsparpotenziale klar im Blick

Die in Teamcenter enthaltene Produktkalkulation ist ein softwarebasiertes Kostenmanagement, das produzierende Unternehmen dabei unterstützt, kosteneffizient zu entscheiden. Zudem zeigt die Lösung auf, wo im Prozess Kosteneinsparungen möglich sind – sei es beispielsweise beim Materialeinkauf, bei der Designoptimierung oder durch die Verlagerung der Produktion. 

Durchgängiger Standard für Wettbewerbsfähigkeit

Mit der Einführung von Teamcenter hat Valeo firmenweit einen Produktkosten-Standard eingezogen. Das Unternehmen agiert nun weit effizienter als zuvor und konnte die Zahl der Schleifen, die zur Kontrolle der Produktkalkulation notwendig waren, von sieben auf fünf reduzieren. „Indem wir Teamcenter von Siemens für die Produktkalkulation nutzen, haben wir ein standardisiertes Kostenmanagementsystem. Damit konnten wir unsere Kostenwettbewerbsfähigkeit und die Effizienz verbessern“, so Hyeong-don Jeong, Generaldirektor für den Bereich Finanzplanung bei Valeo. „Wir legen gerade den Grundstein dafür, um auf die Fragen und Anforderungen unserer Kunden eingehen zu können.“
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (911) 895-7947