Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Im Sprint zu digitalen Lösungen - Mit schlanker Startup-Methodik kam EnWat schnell zur App

WatMon: Based on MindSphere, the application enables remote monitoring for decentralized assets for water treatment and distribution – even by using a smartphone. All over the world at the MACs, Siemens experts together with customers are developing digital applications for various industries on the basis of MindSphere, the open, cloud based IoT operating system from Siemens.

WatMon: Die App auf Basis von MindSphere ermöglicht die Fernüberwachung von dezentralen Anlagen zur Wasseraufbereitung und -verteilung – auch direkt via Smartphone. Weltweit entwickeln Siemens-Experten gemeinsam mit Kunden in den MACs digitale Anwendungen für verschiedene Branchen auf der Basis von MindSphere, dem offenen, cloudbasierten IoT-Betriebssystem von Siemens

Ohne zentrale Steuerung und einheitliche Überwachung gestaltete sich die Wartung von Kundenanlagen für das deutsche Unternehmen EnWat bislang teuer und zeitaufwändig. Klaus Strätz, Geschäftsführer von EnWat, reichte daher 2018 einen Anwendungsfall (Use Case) für die MindSphere Open Space Challenge ein, um eine geeignete digitale Lösung erarbeiten zu lassen. Im Rahmen dieser Challenge entwickeln verschiedene Teams digitale Lösungen für unterschiedliche Anwendungsfälle. Für den Anwendungsfall von EnWat kürte eine Expertenjury schließlich das Konzept des Siemens MindSphere Application Center (MAC) in Alpharetta, Georgia, zum Gewinner. Die MindSphere-Applikation Water Treatment Monitoring (WatMon) erfasst über gesicherte Verbindungen Daten aus verteilten Systemen und analysiert sie mit modernsten Algorithmen. Die App bietet eine Funktion zur Auftragsverwaltung, mit der sich Wartungsmaßnahmen einfach planen und verfolgen lassen. 90 Prozent der bislang durchgeführten Standortbesuche sind damit nicht mehr notwendig.
WatMon: Based on MindSphere, the application enables remote monitoring for decentralized assets for water treatment and distribution – even by using a smartphone. All over the world at the MACs, Siemens experts together with customers are developing digital applications for various industries on the basis of MindSphere, the open, cloud based IoT operating system from Siemens.

Die Experten des MAC im amerikanischen Alpharetta, GA, sind unter anderem spezialisiert auf die Entwicklung von digitalen Lösungen für die Prozessautomatisierung

Für die Entwicklung dieser Lösung wurde Lean-Startup-Methodik eingesetzt. Nach einem anfänglichen Workshop zur Ideenfindung, wurde gemeinsam mit dem Kunden ein sogenanntes Minimum Viable Product (MVP, Produkt mit minimalem Funktionsumfang) entwickelt. Nach einer Pilotphase konnte die App innerhalb von nur einem Jahr offiziell eingeführt werden.
WatMon: Based on MindSphere, the application enables remote monitoring for decentralized assets for water treatment and distribution – even by using a smartphone. All over the world at the MACs, Siemens experts together with customers are developing digital applications for various industries on the basis of MindSphere, the open, cloud based IoT operating system from Siemens.

Für mehrere Branchen geeignet

Die WatMon-App wurde für EnWat entwickelt. Darüber hinaus eignet sich die Lösung für alle Branchen, in denen eine zentrale Analyse dezentraler Anlagen sinnvoll ist. Die App ist ab sofort im MindSphere App Store verfügbar.
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (911) 895-7947