Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Industries Online

Gut belüftet - Hochöfengebläse in Südkorea mit Siemens-Technik modernisiert

Der international tätige Stahlhersteller Posco ist einer der größten Stahlproduzenten der Welt. Im Zuge von Modernisierungsarbeiten wurden die Antriebe der Gebläse für die Hochöfen mit neuer Technik von Siemens ausgestatt.

Der international tätige Stahlhersteller Posco ist einer der größten Stahlproduzenten der Welt. Im Zuge von Modernisierungsarbeiten wurden die Antriebe der Gebläse für die Hochöfen mit neuer Technik von Siemens ausgestatt.

Die Optimierungsmaßmaßnahmen umfassten die Installation von drei Simotics HV Hochspannungsmotoren und Sinamics Frequenzumrichtern für das vorhandene Hochofengebläse. Durch das neue Antriebssystem für das Gebläse profitiert Posco von einer besonders hohen Verfügbarkeit (99 Prozent), geringem Wartungsaufwand und kurzen Startzeiten.

Die Optimierungsmaßmaßnahmen umfassten die Installation von drei Simotics HV Hochspannungsmotoren und Sinamics Frequenzumrichtern für das vorhandene Hochofengebläse. Durch das neue Antriebssystem für das Gebläse profitiert Posco von einer besonders hohen Verfügbarkeit (99 Prozent), geringem Wartungsaufwand und kurzen Startzeiten.

Der international tätige Stahlhersteller Posco gilt als einer der größten Stahlproduzenten der Welt. Um die Stahlproduktion auf einem hohen Niveau halten zu können, investierte das Unternehmen in die Modernisierung der Gebläse für die Hochöfen seines Mutterwerkes in Pohang. Die Antriebstechnik der Gebläse stammt von Siemens. Mit den neuen Gebläsen profitiert Posco von besonders hoher Verfügbarkeit und Effizienz, kurzen Hochfahrzeiten und geringem Wartungsaufwand.
Die Optimierungsmaßmaßnahmen am Gebläse umfassen die Installation von drei Simotics HV-Hochspannungsmotoren mit einer Leistung von jeweils 49 Megawatt. Sie gehören zu den größten in Südkorea verbauten Motoren ihrer Art. Der Antrieb beinhaltet darüber hinaus vier Sinamics GL150 Mittelspannungs-Frequenzumrichter.
Hochverfügbar und wartungsarm
Durch das neue Antriebssystem für das Gebläse profitiert Posco von einer besonders hohen Verfügbarkeit von 99 Prozent Zuverlässigkeit und Effizienz der Hochöfengebläse, was der gesamten Produktion zu Gute kommt. Die Gebläse lassen sich mit sehr kurzen Startzeiten hochfahren, sind einfach im Handling und kommen mit geringem Wartungsaufwand aus. Die lokale Kundennähe und die innovative Technik von Siemens waren entscheidend für die Auftragsvergabe. "Siemens ist ein vertrauensvoller Partner und bei Bedarf vor Ort schnell zur Stelle", so Jeong Han Lee, Leiter des Wartungsteams bei Posco.

 

MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg

+49 (911) 895-7947