Please use another Browser

It looks like you are using a browser that is not fully supported. Please note that there might be constraints on site display and usability. For the best experience we suggest that you download the newest version of a supported browser:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

MediaService Digital Industries Nachrichtenredaktion

Digitaler Zwilling von Werkstoffen – Siemens ermöglicht Implementierung von Materialentwicklung in digitalen Workflow

Mit der Akquisition der MultiMechanics integriert Siemens die fortschrittliche Modellierung von Versagens- und Schadensmechanismen an Gitterstrukturen im 3D-Druck und Metawerkstoffen.

Durch den Ankauf von MultiMechanics erweitert Siemens für seine Kunden die Möglichkeiten des digitalen Zwillings. Mit der True Multiscale-Technologie des Software-Entwicklers ist strukturelles, computergestütztes Engineering (Computer-aided Engineering) für eine breite Palette an Materialien, einschließlich Polymeren, Metallen, Verbundwerkstoffen und Keramik, möglich. In der Folge sind Materialfehler virtuell vorhersehbar, was den Einsatz von Fertigungstechnologien wie Spritzguss und additive Fertigung erleichtert. Der digitale Zwilling des Werkstoffs berücksichtigt Fehlertoleranzen und Abweichungen in der Fertigung und kann Ursachen von Materialversagen auf Mikrostrukturebene identifizieren sowie diese Struktur entsprechend optimieren.

Die Simcenter Software kann das Materialversagen bei modernen Werkstoffen wie zum Beispiel Verbundwerkstoffen mit bisher unerreichter Geschwindigkeit und Genauigkeit virtuell vorhersagen.

„Unsere Kunden können so das Potenzial moderner Materialien voll ausschöpfen, um Gewicht und Leistung effizient und auf eine Art und Weise zu optimieren, die mit klassischen, testbasierten Ansätzen nicht möglich ist“, freut sich Jan Leuridan, Senior Vice President für Simulation & Test Solutions bei Siemens Digital Industries Software. 
MediaService-Applikationsbeiträge können auf bereits veröffentlichten Siemens-Fachartikeln basieren.

Kontakt

Ursula Lang

Digital Industries

Gleiwitzer Str. 555
90475 Nürnberg
Deutschland

+49 (152) 22915052